Das Top-Reiseziel:

Malta, Gozo und Comino

Maltas Hauptstadt lockt mit seinen mediterranen Temperaturen das ganze Jahr über Urlauber an.
Maltas Hauptstadt lockt mit seinen mediterranen Temperaturen das ganze Jahr über Urlauber an.

Valletta 2018

Mit rund 300 Sonnentagen ist Malta im Herzen des Mittelmeers ein ganzjähriges Paradies. Während in den Sommermonaten vor allem Sonnenhungrige auf ihre Kosten kommen, eignet sich der Winter ideal, um die Hauptstadt Valletta bei Frühlingstemperaturen zu erkunden. Die Europäische Kulturhauptstadt strotzt nur so vor Sehenswürdigkeiten.

Urlauber der Insel Gozo genießen beim Wandern den Blick über steile Klippen und üppige Natur.
Urlauber der Insel Gozo genießen beim Wandern den Blick über steile Klippen und üppige Natur.

Grünes Wanderparadies

Im Winter und Frühjahr bedeckt ein dichter Teppich aus duftenden Kräutern und farbenfroher Flora die Insel. Im Sommer blühen Oleander, Bougainvillea und Geranie. Dank der üppigen Vegetation, der durchschnittlichen sieben Sonnenstunden im Frühling sowie der schnellen Erreichbarkeit mit Air Malta ist Gozo ein beliebtes Wandergebiet.

Während die Aussenfassade der St. Johns Katedrale schlicht wirkt, beeindruckt das Innere durch Unmengen an Gold.
Während die Aussenfassade der St. Johns Katedrale schlicht wirkt, beeindruckt das Innere durch Unmengen an Gold.

St. John’s Co-Cathedral

Das barocke Valletta strotzt vor meisterhaften Bauwerken und Kirchen. Das wohl imposanteste ist die St. John‘s Co-Cathedral – eine der kunstvollsten Kirchen der Welt. Geschnitzte Steinwände, bemalte Gewölbe und Unmengen an Gold prägen das Innere. Das Highlight: Der Boden ist mit 375 Grabplatten aus verschiedenfarbigem Marmor bedeckt.

Im Grand Master Palace bestaunen Sie das Ritterliche Erbe des Malteserordens.
Im Grand Master Palace bestaunen Sie das Ritterliche Erbe des Malteserordens.

Ritterliches Erbe

Maltas Geschichte reicht mehr als 7.000 Jahre zurück. Mysteriöse Megalithtempel und kolossale Tempel zeugen davon. Aber es waren die Ritter des Malteserordens, die die maltesische Inselgruppe zu einem neuen und bedeutenden Zeitalter führten. Sie erbauten die Hauptstadt Valletta und schufen Bauwerke wie die Bibliothek in Valletta.

Die mediterrane Küche Maltas wird durch frischen Fisch und Kräuter geprägt.
Die mediterrane Küche Maltas wird durch frischen Fisch und Kräuter geprägt.

Oliven und Kaninchen

Auf Malta schlemmt man leicht, gesund und unkompliziert: Über Jahrhunderte prägten die verschiedensten Kulturen Malta kulinarisch. Frischer Fisch, Obst und Gemüse, Oliven, Kapern, Kaninchen, Ziegenkäse und mediterrane Kräuter bilden die Grundlage von Maltas vielfältiger Küche mit orientalischem Einschlag.

Gesponsert von Visit Malta