Wie du dich ganz spontan glücklich reisen kannst

19.03.2019

Bekannt für Genauigkeit, Pünktlichkeit und akribische Organisation … man sagt uns Deutschen, Österreichern und Schweizern vieles nach - aber sicher nicht, die spontansten Gemüter zu sein. 

Schade eigentlich, denn Spontaneität macht glücklich. Sowohl zuhause als auch auf Reisen. 
Da wir aber in der Ferne grundsätzlich schon etwas offener und entspannter sind, singe ich hiermit eine Ode auf die Spontaneität auf Reisen!

Wie Spontaneität glücklich macht

Dass Endorphine für unser Glücksempfinden verantwortlich sind, wissen wir spätestens seit dem Biologieunterricht in der Schule. Unerwartete Erlebnisse lösen Überraschung und Aufregung aus, und damit „Glück”. Mal ganz einfach mit einem Beispiel versehen - wenn wir unseren Freunden vom letzten Urlaub erzählen, dann sind das meist die außergewöhnlichen Dinge die wir erlebt haben, das beste Streetfood, das ganz spontan in einer Seitenstraße entdeckt wurde, dieser süße kleine Store in der Straße nebenan und dieses nette Paar, das man zufällig in einer Bar abends kennengelernt hat, um dann nachts gemeinsam durch die Straßen zu ziehen … wahrscheinlich nicht, wie reibungslos der Flughafentransfer funktioniert hat, und wie nett nicht alle zuvor recherchierten Lokale waren, oder?

Spontan handeln, bedeutet seinen Gefühlen und Impulsen zu folgen und bringt damit automatisch ein Gefühl von Freiheit einher, dass uns in unserem allzu geregelten und repetitiven Alltag oft fehlt. Spontan zu handeln, lässt uns ein Gefühl von Lebendigkeit, von Selbstbestimmtheit erfahren. Wir geben die Kontrolle ab, zumindest für diesen einen Moment und beginnen zu genießen.

„Ich bin aber einfach nicht spontan!” oder “Liegt nicht in meiner Natur!” sagen viele. „Macht nichts!” sage ich. Spontaneität hat zwar viel mit deiner Persönlichkeit zu tun, aber man kann sie üben, denn Spontaneität ist Mut, Mut aus seinen Bahnen auszubrechen und Neues zu wagen. Und mutig können wir alle sein.

Wie du lernst spontan auf Reisen zu sein

Die guten Neuigkeiten zuerst. Um Spontaneität zu lernen musst du nicht den nächsten Nachtzug nach Lissabon buchen und dich nur mit einem Rucksack bepackt in die Ungewissheit stürzen. Eine gute Portion an Planung ist fürs „spontan sein“ sogar hilfreich. Denn die wichtigsten Dinge im Vorfeld organisiert zu haben, gibt Sicherheit, und erlaubt damit mehr Raum für Spontaneität.

Wie wäre es also, wenn du für deine nächste Reise einfach mal Anfahrt und Unterkunft buchst, und die drei wichtigsten Dinge heraus suchst, die du auf jeden Fall sehen möchtest, aber zumindest ein paar Stunden pro Tag offen lässt?

„Klingt ok, aber was mache ich dann in dieser Zeit?” frägst du dich? Hier ein paar Vorschläge:

  • einfach mal durch die Straßen spazieren und bewusst von den großen Einkaufsstraßen abweichen. Wage dich in die kleinen verzweigten Seitenstraßen und nimm bewusst die Menschen, Lokale und Geschäfte wahr
  • gehe in eines diese Geschäfte hinein und sprich den Verkäufer/die Verkäuferin auf die Produkte und und frage nach Herkunft und Produktion. Versuche etwas darüber zu erfahren und du wirst sehen, so spannende Geschichten hast du lange nicht mehr gehört
  • sprich einen Fremden auf der Straße an und frag ihn nach dem besten Lokal in der Nähe
  • gehe auf eine der lokalen Event-Seiten und suche ein Community Event heraus, einen Kochabend zum Beispiel oder ein Konzert
  • erlaube dir, dich “interessant zu fühlen! In unserer gewohnten Umgebung vergleichen wir uns ständig mit anderen und haben oft das Gefühl nicht “interessant” genug zu sein. Sobald man in einer anderen Kultur ist, sind alle Erwartungen im Wind verflogen. Erzähle von dir, von deiner Reise, und höre zu. Auch über andere zu lernen macht glücklich
  • buche eine Aktivität. Hier auf Travelzoo kannst du viele Erlebnisse buchen, die du sonst wahrscheinlich nie machen würdest
  • ...

Wenn du ein paar dieser Übungen ausprobiert hast, und dich wohl damit fühlst, könntest du mal probieren spontan einen Tagesausflug in eine andere Stadt zu machen. Morgens hin und abends zurück. Und das nächste mal vielleicht schon über Nacht. Wer weiß, vielleicht buchst du bald schon ganz spontan eine ganze Woche Urlaub, weil es ein tolles Angebot gab und überrascht damit dich und deine Liebsten. 

Das Reiseglück wirkt nachhaltig

Reisen an sich macht glücklich. Da gibt es keine Zweifel. Aber dass Spontaneität auf Reisen oder überhaupt das spontane Verreisen das Glückslevel weiter heben, belegen viele Studien! 

Auch Travelzoo hat dazu eine Studie gemacht und Spannendes erfahren!

Als die zwei Tragenden Faktoren haben die Befragten „Escape and Experience” angegeben, also „Ausbrechen und Erleben”. Diese zwei Faktoren sind es auch, die das Gefühl von Glück und Freude hervorrufen. „Den Stress hinter sich lassen, entspannen und einfach loslassen” gefolgt von „Freunde und Familie besuchen und gemeinsames Erleben” wurden am häufigsten als Grund fürs spontane Verreisen angegeben.                                       

Übrigens ein weiterer netter Nebeneffekt: Spontan zu handeln trainiert gleichzeitig deine Entscheidungsfreude. Wenn du auf Reisen übst spontan zu sein, da wo dich niemand kennt und beobachtet und du ganz frei sein kannst, dann wirst du auch im gewohnten Umfeld Stück für Stück schneller und einfacher Entscheidungen treffen, flexibel sein und vielleicht auch Möglichkeiten in Betracht ziehen, die du zuvor nicht gewagt hättest. 

Also worauf wartest du. Escape and experience!

Über die Studie:

Die internationale und repräsentative Umfrage wurde im Dezember 2018 vom Marktforschungsinstitut Toluna International durchgeführt. Insgesamt wurden über 4.000 Personen ab 18 Jahren aus Deutschland, Kanada, Großbritannien und den USA befragt.  

Über die Autorin:

Amina Stella Steiner möchte auf ihrem Blog STELLAMINA – ihre großen Leidenschaften Kreativität und Nachhaltigkeit kombinierend – Geschichten erzählen, die wirklich zählen. Sie möchte ihre Leser zum Staunen bringen, zum Lächeln und zum Lachen, aber auch zum Nachdenken und vielleicht sogar Mitmachen. 

"No matter what people tell you. Words and ideas can change the world.“ http://www.stellamina.com/

Passende Angebote Passende Angebote & mehr

Mehr Tipps & Angebote