Top 10 der weltweit schönsten Inselparadiese

06.10.2018

Was sind die schönsten Inselparadiese weltweit? Mehr als 1.400 unserer reiseinteressierten Mitglieder haben abgestimmt und ihre Favoriten gewählt.* Egal ob tropische Katalog-Idylle, Mittelmeerflair oder raue Nord- und Ostsee – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

1. Malediven

Ganz oben auf der Beliebtheitsskala stehen mit 29 Prozent die Malediven. Der aus rund 1.200 einzelnen Inseln bestehende Inselstaat liegt nahe der Südspitze Indiens. Etwa 90 von ihnen werden für touristische Zwecke genutzt. Hier lässt sich der Winter wunderbar verkürzen, denn es herrscht warmes Tropenklima. Als besonders attraktiv gelten die Monate November bis April. Danach beginnt mit der Monsunzeit die Nebensaison. Die Preise sinken, aber Urlauber stellen sich besser auf ein paar bedeckte Tage mit gelegentlichen Regenfällen ein – wobei das Thermometer in der Regel nicht unter die 25-Grad-Grenze sinkt. Was macht die Malediven so beliebt? Bei türkisfarbenem Wasser, schneeweißen Stränden und Palmen kommt auf den einsamen Atollen echtes Robinson-Crusoe-Feeling auf. Auch wer gerne taucht, wird sich hier wohlfühlen. Denn die Inseln bieten eine faszinierende Unterwasserwelt mit bunten Korallenriffen und nicht minder farbenprächtigen Meeresbewohnern.

Nummer eins auf dem Siegertreppchen: Die Malediven begeistern 29 Prozent der Reiseinteressierten.

 

2. Seychellen

Auf Platz 2 folgen die aus 115 einzelnen Inseln bestehenden Seychellen. Diese locken im Winter mit Temperaturen von bis zu 30 Grad und wunderschönen Sandstränden. Auch Freunde des Schnorchelns werden begeistert sein – die Unterwasserwelt des Inselparadieses ist wie schon auf den Malediven atemberaubend. Unter anderem lassen sich Riesenschildkröten bestaunen. Außerdem lohnt sich ein Besuch des Morne Seychellois-Nationalpark auf der Hauptinsel Mahé. Entspannungssuchende können ihre Hängematte an einem der Palmen gesäumten Strände der Inseln aufspannen. Empfehlenswert sind die Strände von Anse Forbans und Anse Takamaka. Außerdem der Anse Lazio auf der Insel Praslin. Denn er gehört zu den einsameren Traumstränden der Seychellen. Darüber hinaus freuen sich Hobby-Ornithologen auf Praslin über seltene Vogelarten wie den Rabenpapagei oder den Dickschnabel-Fluchtvogel. Ein weiteres Highlight ist der Vallée de Mai-Nationalpark.

Mit 24 Prozent wählen die Umfrageteilnehmer die Seychellen auf Platz 2.

3. Karibische Inseln wie Dominikanische Republik oder Bahamas

Nur ganz knapp hinter den Seychellen wird die Top 3 von karibischen Inselträumen geschlossen. Neben Kuba sind vor allem die Dominikanische Republik oder auch Bahamas beliebt. Die Region steht für Sonnenschein pur, idyllische Strände, Regenwälder und faszinierende Unterwasserwelten. So besteht zum Beispiel fast ein Viertel der Dominkanischen Republik aus geschützten Gebieten und Nationalparks. Beeindruckend ist mitunter der bei der Halbinsel Samaná gelegene Parque Nacional Los Haitises. Er ist nur über den Wasserweg zu erreichen – und schon bei der Anfahrt wird schnell ersichtlich, warum das von Kanälen durchzogene Gebiet einst ein beliebtes Piratenversteck war. Die tropischen Regenwälder des Parks sind noch weitgehend unberührt. Urlauber erwarten Mangrovenwälder, Lagunen, Tropfsteinhöhlen und eine wunderschöne Korallenlandschaft. Wahre Piratenromantik finden Reisende außerdem auf den Bahamas. Nur 30 der rund 700 aus Korallen und Korallenriffen bestehenden Inseln des Archipels sind bewohnt. Ein Paradies für Taucher und Erholungssuchende. Ein Besuch lohnt sich vor allem zwischen November und Mai.

Rechnerisch ganz knapp hinter den Seychellen landen die Karibischen Inseln wie die Dominikanische Republik oder Bahamas auf dem Siegertreppchen.

4. Griechische Inseln, wie zum Beispiel Santorin

Strahlend weiße Häuser mit blauen Kuppeln und wunderschöne Strände – die griechische Insel Santorin im Süden der Kykladen bietet so manches beliebtes Postkartenmotiv. Lohnenswert ist ein Bootsausflug zum noch immer aktiven Vulkan der Insel. Hier erwarten Urlauber nicht nur ein unglaubliches Panorama, sondern auch zahlreiche heiße Quellen. Darüber hinaus empfiehlt sich eine Kraterwanderung von Fira nach Oia – nicht zuletzt wegen des fantastischen Ausblicks auf die Caldera. Santorin ist unglaublich vielseitig. Kein Wunder, dass sie und die griechischen Inseln 22 Prozent der Umfrageteilnehmer begeistern.

Ein Tipp: Im April beginnt in Griechenland die Urlaubssaison – und zu deren Start und Ende reist es sich besonders günstig. So lohnt sich zum Beispiel eine Auszeit zwischen Ostern und Pfingsten. Auch im Oktober lassen sich hier noch sonnige Stunden bei einem äußerst guten Preis-Leistungs-Verhältnis erleben.

Die Griechischen Inseln mit Santorin begeistern 22 Prozent der Reiseinteressierten.

5. Kanarische Inseln

Die Kanarischen Inseln liegen im Dauertrend und sind vor allem im Frühjahr und Herbst sonnige Alternativen zu Fernreisezielen. Urlaube nach Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura stehen ungebrochen hoch in der Gunst deutscher Reiseinteressierter. Dies spiegelt sich auch in den Umfrageergebnissen. Denn die Travelzoo-Mitglieder wählen das vor der afrikanischen Küste liegende Archipel auf Platz 5 der schönsten Inselparadiese weltweit. Vor allem Teneriffa begeistert. Im Süden des gefragten Ferienziels ist das Klima am stabilsten und zahlreiche Urlaubsorte sind ganz auf die Bedürfnisse internationaler Touristen eingestellt. Etwas ruhiger geht es im grünen Norden zu. Beeindruckend ist vor allem der Pico del Teide im Inselinneren. Es handelt es sich um den dritthöchsten Insel-Vulkan der Erde. Das beliebte Ausflugsziel liegt inmitten eines Nationalparks, der 2007 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt wurde. Aktive sollten bei einem Aufenthalt auf Teneriffa unbedingt auch einen Abstecher auf die kleine Nachbarinsel La Gomera einplanen. Am besten mit Übernachtung. Denn es gibt kaum einen schöneren Ort für abwechslungsreiche Wanderungen – von tropisch anmutenden Wasserfällen bis hin zum geheimnisvollen Nebelwald.

Inselparadies vor der afrikanischen Küste: Die Kanaren schließen die Top 5.

 

6. Mauritius

Mit 21 Prozent der Stimmen ist auch die Sonneninsel Mauritius eines der beliebtesten Inselparadiese. Kein Wunder, denn die grüne Oase bietet herrliche weiße Traumstrände mit türkisfarbenen Wasser und hat sowohl für Erholungssuchende als auch für Aktive einiges zu bieten. Zum Pflichtprogramm gehören mitunter der Ausblick auf den Wasserfall des Black River Gorges Nationalparks, die Pilgerstätte Ganga Talao, der Kratersee Trou aux Cerfs und die vielfarbigen Dünen von Le Chamarel. Aktive buchen einen einheimischen Führer und unternehmen einen Ausflug zu den Tamarind Falls. Über schmale Pfade geht es am Wasserfall entlang 250 Meter in die Tiefe. Am Ziel angekommen lockt ein kühles Bad zur Erfrischung. Auch Wassersport wird auf Mauritius groß geschrieben. Eines der wohl am besten erhaltenen Riffe der Insel finden Schnorchel-Fans rund um die Halbinsel Le Morne mit etwa 100 Meter Abstand zur Insel. Doch auch die Badebucht von Péreybère ist ein attraktiver Schnorchel-Platz. Vom Strand aus lässt es sich bequem zum lebendigen Fisch-Leben an den Felsen der Bucht schwimmen. Darüber hinaus ist das Korallenriff bei Poste Lafayette einen Besuch wert – Urlauber sollten sich im Vorfeld jedoch über die Gezeiten informieren.

Grünes Traumziel im indischen Ozean: Mauritius erhält 21 Prozent der Stimmen.

7. Balearen, wie zum Beispiel Mallorca

Die Balearen sind sehr gefragt – allem voran Mallorca. Knapp vier Millionen Deutsche im Jahr verbringen ihren Urlaub auf der beliebten Ferieninsel. Denn sie kann mehr als ihr Ruf als Mekka des Party-Tourismus verspricht. Dieser Meinung sind auch 21 Prozent der Umfrageteilnehmer. Mallorca hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt, sodass einige exklusive Hotspots entstanden sind. So zieht nun neben dem mondänen Luxushafen Puerto Portals auch der Port Adriano Privatyachten nach Mallorca. Die elegante Hafenanlage sucht ihresgleichen und wurde vom französischen Architekten Phillippe Starck kreiert. In den modernen Restaurants und Bars heißt es: sehen und gesehen werden. Unter anderem findet man hier einen Ableger der aus Sylt bekannten Sansibar. Doch Mallorca besticht außerdem durch idyllische kleine Dörfer und traumhafte Buchten. Auch Unternehmungslustige fühlen sich wohl. So ist zum Beispiel die kleine Bucht Sant Elm im Westen der Insel ein toller Ausgangspunkt für verschiedenste Unternehmungen. Der Fischerort hat zahlreiche Restaurants und einen tollen Sandstrand zu bieten. Außerdem legt von hier legt eine Fähre auf die vorgelagerte „Dracheninsel“ Sa Dragonera ab – ein wunderschönes Naturschutzgebiet. Hier ist eine Wanderung zu den beiden Leuchttürmen der Insel sehr zu empfehlen. Auch die in Sant Elm startende Höhenwanderung zum Kloster Sa Trappa ist ein Highlight.

Dauerbrenner Balearen: Die Inselkette im Mittelmeer schafft es mit Touristenmagnet Mallorca auf Platz 7.
               

8. Hawaii

Natürlich darf auch Hawaii nicht in dieser Top-Liste der schönsten Inselparadiese fehlen. Mit 20 Prozent landet das tropische Archipel auf Platz 8. Am bekanntesten sind wohl Oahu, Big Island, Kauai und natürlich Maui. Jede Insel hat etwas ganz besonderes für Urlauber zu bieten. Doch alle sprechen vor allem Naturfreunde, Fans des exklusiven Badeurlaubs und verliebte Pärchen an. So werden hier zahlreiche Ehen vor idyllischer Kulisse geschlossen – und so mancher Strandabschnitt ist ein beliebtes Motiv für Hochzeitsfotos. Zum Beispiel der idyllische Makena Cove auf Maui. Nicht zuletzt wegen ihrer Vielzahl an wunderschönen Stränden steht diese hawaiianische Insel sehr weit oben auf der Hitliste internationaler Touristen. Dazu kommen historische Dörfer, atemberaubende Natur und erstklassige Ferienanlagen. Wer mag bucht sich einen Mietwagen und fährt entlang der Küste nach Hana. Das Panorama ist einzigartig. Schorchel-Fans sind am Ka’anapali Beach richtig. Hier können Urlauber auch mit Schildkröten schwimmen.

Vor allem bei Verliebten begehrt: Für die Traumstrände Hawaiis stimmen 20 Prozent.

9. Bali

Bali ist sowohl für Abenteurer, Entspannungssuchende als auch Kulturbegeisterte interessant. 18 Prozent der Travelzoo-Mitglieder stimmen für dieses grüne Inselparadies. Ein Urlaub lohnt sich vor allem im Frühsommer – so startet im Mai die beste Reisezeit für das indonesische Traumziel. Bei nur etwa fünf Regentagen im Monat klettert das Thermometer über die 30-Grad-Marke. Zum Sonnenbaden empfiehlt sich mitunter ein Besuch des Gangga Beach. Dieser schöne Strand ist nur etwa 15 Minuten vom Tanah Lot Tempel entfernt. Auch für Surfer sind hier optimale Bedingungen gegeben. Ein empfehlenswertes Ausflugsziel sind außerdem die Reisterrassen von Jatiluwih. Das Gebiet ist seit 2012 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und absolut sehenswert. Auch ein Abstecher in die Stadt Tabanan lohnt sich. Diese steht für Kunst und Kultur. Darüber hinaus genießen ihre Besucher eine schöne Aussicht auf die Reisterrassen. Ein absolutes Highlight Balis ist außerdem der Wassertempel Pura Ulun Danu Bratan oder auch Pura Bratan. Er gehört zu den wahrscheinlich meistfotografierten Motiven Balis und liegt auf 1200 Meter Höhe direkt am Bratan-See in den Bergen. Wer mag besucht den Tempel oder unternimmt eine Bootsfahrt.

18 Prozent begeistern sich für das indonesische Inselparadies Bali.

10. Die deutschen Inseln

„Ich muss nicht weit reisen, ich liebe die deutschen Inseln“, sagen 13 Prozent der Umfrageteilnehmer und schließen damit unsere Top 10. Nord- und Ostsee haben einiges zu bieten. Besonders beliebt ist laut eines zweiten Travelzoo-Rankings Rügen (45 Prozent). Der Gigant unter den deutschen Inseln nimmt schon aufgrund seiner Größe einen besonderen Stellenwert ein. Doch vor allem die berühmten Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund sind das Wahrzeichen der Region. Außerdem laden rund 60 Kilometer lange Sandstrände zu langen Spaziergängen ein. Kaum weniger viele Herzen schlagen für Sylt (42 Prozent): Bei Kliff, Watt und Heide kommt echtes Nordsee-Feeling auf. Ein wahrer Traumstrand ist am roten Kliff zwischen Kampen und Wenningstedt gelegen. Auch die 52 Meter hohe Steilküste selbst darf sich kein Besucher Sylts entgehen lassen. Mit den drittmeisten Stimmen schafft es Usedom auf das Siegertreppchen (31 Prozent). Die Insel begeistert mit ihrem mehr als 40 Kilometer langen Sandstrand und zehn Ostsee-Bädern. Nicht zu vergessen: Loriot verewigte die Ahlbecker Seebrücke, das Wahrzeichen Usedoms, in seinem Kult-Film „Pappa ante Portas“.

Egal ob Rügen, Sylt oder Usedom: Auch die deutschen Inseln sind ein beliebtes Ferienziel und schließen die Top 10 mit 13 Prozent der Stimmen.

*Jeder Teilnehmer konnte bis zu drei Inselparadiese wählen. Aufgrund der Mehrfachantworten sind die Angaben nicht kumulativ.

Mehr Tipps & Angebote