Schleswig-Holstein: Der echte Norden

Schleswig-Holstein: Der echte Norden
15.03.2021

Schleswig-Holstein ist grenzenlose Weite. Viel frische Luft und ganz viel Platz für Ideen machen den Norden aus. Die manchmal rauen aber immer herzlichen Menschen sind innovativ, engagiert und offen. Start-Up-Kultur und Digital Detox, Matjeswochen und Apfeltage, Drahtesel und Zuchtpferde, die kleinsten Häuser und die längste Bank der Welt, all das ist echt nordisch.

Schleswig-Holstein ist frischer Wind. Wo man im Süden bestenfalls ans Drachensteigen und schlimmstenfalls an zerzauste Frisuren denkt, weiß man im Norden: Wind ist Energie. Entsprechend ist Nachhaltigkeit hier oben kein Trend, sondern seit Generationen Selbstverständlichkeit. Das Meeresklima macht Gemüse besonders lecker, Milch besonders frisch und Bienen besonders glücklich. Sogar Wein wächst im hohen Norden, und zwar direkt am Strand.

Schleswig-Holstein ist Welterbe Wattenmeer. Mit Nationalpark-Wattführer Dark Blome gehen Sie auf eine der schönsten Wanderungen überhaupt. Bei Sonnenaufgang machen Sie sich auf den Weg übers Meer von Amrum nach Föhr und entdecken die magische Anziehungskraft des Meeresbodens.

 Weinberge in der Holsteinischen Schweiz ©TA.SH_MOCANOX

So viel mehr als Küste
Zwischen zwei Meeren erwartet Sie in Schleswig-Holstein ein facettenreiches Natur- und Kulturerbe. Ein Urlaub im Binnenland ist voll authentischer Landerlebnisse auf großen oder kleinen Höfen und überraschender Kulturschätze – vom Wikingermuseum bis zum Palais für zeitgenössische Kunst.

Das Herzogtum Lauenburg oder das Elbe- und Auenland Holstein versprechen zahllose Spots für beneidenswerte Urlaubsfotos. In urigen Cafés und schmucken Hofläden lernen Sie nicht nur Land und Leute, sondern auch die kulinarischen Spezialitäten des Nordens hautnah kennen.

Echtes Fjord-Feeling kommt bei Wanderungen an der Schlei und ihren zahlreichen Nooren auf. Diese vom Meer fast vollständig abgetrennten seenartigen Gewässer bieten nicht nur charmante Picknickplätze, sondern sind auch Anlaufstelle für Freunde des Wassersports. Einzigartiges erleben Sie im Binnenland Schleswig-Holsteins aber nicht nur tagsüber.

Kanufahren im Herzogtum Lauenburg ©TA.SH_MOCANOX

Urlauber auf der Suche nach einem besonderen Quartier sind hier genau richtig. Gemütliche Pensionen, hübsche Hotels und ausgezeichnete Campingplätze bieten Erholung rund um die Uhr. Doch eine Nacht auf dem Heuboden, dem Hausboot oder im Tiny House macht den echten Norden außergewöhnlich.

Nordsee – frischer Wind und faszinierendes Welterbe
Dünn besiedelt, friedlich, verträumt: In den kleinen Nordseeorten Bredstedt, Dagebüll, Leck, Niebüll und Wiedingharde kommt skandinavische Urlaubsstimmung auf. Frische Luft und dichte Wälder laden zu langen Spaziergängen und entspannten Fahrradtouren ein.

Sind Sie schon einmal auf dem Meeresboden spaziert? Im Nationalpark Wattenmeer ist das möglich. Wanderfreunde wählen als Ziele aus den Halligen Süderoog, Südfall, Oland, Langeneß, Gröde und Nordstrandischmoor. Besonders Ambitionierte machen sich auf den Weg von Amrum nach Föhr.

Wussten Sie, dass die Nordsee am längsten Radweg der Welt liegt? 6000 Kilometern lang zieht sich der Nordseeküstenradweg von Skandinavien über Deutschland und die Niederlande bis nach Schottland. Wenn Ihnen die volle Route durch acht Länder ein bisschen zu lang ist, schlagen wir ein paar Testkilometer mit Blick auf das Welterbe Wattenmeer vor.

Im Sattel von Küste zu Küste
Der 98 Kilometer lange Nord-Ostsee-Kanal ist eine der weltweit meistbefahrenen künstlichen Wasserstraßen für Seeschiffe. Von Brunsbüttel am südlichen Ende des Wattenmeeres schlängelt er sich durch ganz Schleswig-Holstein bis nach Kiel. Auch zu seiner Erkundung bietet sich das Fahrrad an. In mehreren Etappen und einer Route von über 300 Kilometern lernen Sie den Kanal hautnah kennen.  

Während Sie entspannt an Brücken, Schleusen, Fähren und Tunneln, Herrenhäusern, Wiesen, Wäldern und Seen vorbeiradeln, schieben sich immer wieder riesige Container- und Kreuzfahrtschiffe durch die beschauliche Landschaft und in Ihren Blick. So bietet der „NOK“ unzählige unvergessliche Postkartenmomente.

Nord-Ostsee-Kanal ©TA.SH_MOCANOX

Ostsee – Es ist nie zu spät für Neues!
Mit ihren vielen Inseln, hübschen Buchten und idyllischen Häfen ist die Ostsee eines der besten Segelgebiete für jedes Level. Wo ließe sich außerdem der Sonnenuntergang am kleinsten Meer der Welt besser genießen als auf dem Wasser?

Abenteuerlustige versuchen sich an Trendsportarten wie Stand-Up-Paddling, Cardio-Workouts von Zumba bis Trampolin und Wingsurfing, einer Mischung aus Windsurfen und Kiten. Wer es gemütlicher mag, spaziert auf der Gartenroute durch ein Potpourri aus frischer Seeluft und dem Blumenduft grüner Oasen.

Die perfekte Mischung aus Beschaulichkeit und Aktivität erwartet Sie in der Holsteinischen Schweiz: An Dörfern, Städten und Schlössern vorbei schlängelt sich die Schwentine zur Ostsee. Im Kanu durchmessen Sie ihre vielen Seen gemächlich aber dynamisch und außerdem nachhaltig.

©www.ostsee-schleswig-holstein.de

Soviel Seeluft und Bewegung machen Sie hungrig? Das trifft sich ausgezeichnet, denn an der Ostsee gibt es zahlreiche kulinarische Schätze zu entdecken. Allen voran eine maritime Delikatesse, die so vielfältig ist, wie die Menschen, die sie genießen: das Fischbrötchen.

Die frischen knusprigen Brötchen, fein belegt mit Aal, Makrele, Matjes, Lachs, Dorsch oder Bismarckhering sind Kult und die passende Wahl für jeden Hunger und an jedem Tag, ob am Foodtruck oder im Sternerestaurant. Besonders gut schmeckt die nordische Spezialität am 1. Mai, dem Weltfischbrötchentag.

14 Städte zum Verlieben
Historisch und modern, an der Küste und im Binnenland, für Shoppingfreunde und Gourmets, mit pittoresken kleinen Häfen und herrschaftlichen Schlössern: Jede der 14 überraschenden Städte Schleswig-Holsteins ist das perfekte Ziel für eine Kurzreise – oder eine lebenslange Liebegeschichte.

Flensburg von oben ©TA.SH

Eine City-Tour im hohen Norden führt Sie von Flensburg und Husum über Friedrichstadt, Rendsburg und Kiel nach Glückstadt. In der Landesmitte besuchen Sie Bad Bramstedt, Neumünster, Plön und Eutin. Über Norderstedt, Ahrensburg und Mölln führt der Weg zur Königin der Hanse, nach Lübeck.

Je nach Lust und Laune blicken Sie hinter die Kulissen zahlreicher Manufakturen, erkunden prächtige Schlösser oder schlemmen lokale Spezialitäten. Spazieren Sie entlang hübscher Uferstraßen, breiter Strandpromenaden und durch geschäftige Binnenhäfen.

Beim entspannten Picknick am Seeufer, im Café im liebevoll restaurierten Fischerhaus oder beim stilvollen Dinner im Michelin-prämierten Sternerestaurant planen Sie Ihr nächstes Abenteuer im echten Norden.

©TA.SH / Pepe Lange

 

In Zusammenarbeit mit

Mehr Tipps & Angebote