Kagoshima – Ritt auf dem Vulkan

26.07.2017
Einmal auf Weltreise gehen, diesen Wunsch hab ich mir letztes Jahr erfüllt. Mein Trip hat mich durch viele Länder geführt, eines ist mir in ganz besonderer Erinnerung geblieben: Japan. Das Land, die Leute – einfach faszinierend. Ein Fleck, der mich sofort in seinen Bann gezogen hat, ist Kagoshima ganz im Süden.

Japan lässt sich sehr gut und bequem mit dem Zug erkunden. Das Bahnnetz  mit den Hochgeschwindigkeitszügen Shinkansen ist hervorragend ausgebaut. In etwa 6 Stunden erreicht man so von Kyoto aus Kagoshima.

Die Hauptattraktion der Gegend ist zweifellos der aktive Vulkan Sakurajima auf der gleichnamigen Insel, genau gegenüber von Kagoshima. Die Stadt trägt deshalb auch den Spitznamen „Neapel Japans“.

Der Sakurajima ist der aktivste Vulkan Japans. Eine besonders heftige Eruption fand im Oktober 2014 statt. Innerhalb weniger Minuten schoss eine Aschewolke etwa vier Kilometer in den Himmel. Trotz der Gefahr lieben die Bewohner der Region ihren Vulkan, den man von vielen Ecken der Stadt sehr gut sehen kann. Am besten ist der Ausblick am Hafen, der genau gegenüber der Vulkaninsel liegt. Diese erreicht man bequem per Fähre in einer Fahrzeit von etwa 20 Minuten.

 

Gegenüber angekommen, startet gleich neben der Anlegestelle am Fuße des Vulkans ein Wanderpfad. Hier kann man gut seine Fitness testen, denn das Klima ist fast ganzjährig heiß und schwül. Die schwefligen Hänge des Bergs sind für die Öffentlichkeit leider nicht zugänglich.

 

Wem trotz schweißtreibender Wanderung noch nicht heiß genug ist, der kann seine Füße noch in warmes Thermalwasser halten. Lokales Krabbelgetier fühlt sich hier auch pudelwohl. 

Zurück in Kagoshima tummeln sich direkt am Hafen mit etwas Glück Delfine.

 

Wer Lust auf Shopping hat, kommt hier auch auf seine Kosten, aber natürlich geht es sehr viel gemächlicher zu als in Tokio oder Kyoto. Wie in vielen Städten Japans sind die Fußgängerzonen komplett überdacht. Insgesamt zieht man auffällig wenig Reisende und Touristen in der Stadt.

Den Vulkan kann man auch gut vom Stadtstrand aus bestaunen. Der Strand gewinnt allerdings keinen Schönheitspreis, der tolle Blick auf den Vulkan macht das aber locker wieder wett.

 

Mehr Tipps & Angebote