Filme statt Fernweh - auf dem Sofa um die Welt

17.03.2020

Die aktuelle Situation stellt uns alle vor völlig neue Herausforderungen, sowohl privat als auch beruflich. Aber nichts kann den Deal-Experten von Travelzoo die Liebe zum Reisen und die Faszination mit fremden Städten und Ländern vergellen. 

Statt der besten Deals aus aller Welt präsentieren wir Ihnen heute deshalb die besten Filme für eine Kurzreise auf dem heimischen Sofa. Von entlegenen schottischen Seen geht es bis in die majestätische Weite des australischen Outbacks, von den Achtausendern des Himalaya bis in die romantischsten Winkel der Stadt der Liebe.

Wir freuen uns auch darauf, von Ihren Lieblingsfilmen für eine Reise vom Sofa aus zu erfahren. 

Susanne Lettenmeier: 

Paris...Before Sunset

Neun Jahre nach ihrer magischen Begegnung in Wien sehen sich Jesse und Céline im Kult-Buchladen Shakespeare and Company endlich wieder. Bei einem Spaziergang und einer Bootsfahrt durch Paris finden sie schnell zu ihrer alten Vertrautheit zurück. Herrlich, wie die beiden über das Leben philosophieren! Das Pure Café, in dem sie eine Pause einlegen, gehört auch zu meinen Lieblingscafés. Stuckdecke, dunkle Holztische und Schiefertafeln mit dem Tagesmenü – typisch Paris eben.

Nicole Schnell:

Wien und Marokko...Mission: Impossible – Rogue Nation

Während Giacomo Puccinis „Turandot“ auf der Bühne erklingt, nimmt eine Verfolgungsjagd ihren Lauf – inmitten der Wiener Staatsoper. Während sich Agent Ethan Hunt auf das Dach der Oper flüchtet, können Sie traumhafte Blicke auf Wien erhaschen. Doch es geht noch actionreicher: Mit dem Motorrad braust Tom Cruise die Serpentinen des Atlas-Hochgebirges in Marokko hoch. Die Aufnahmen sind atemberaubend. Eine Landschaft, die Sie unbedingt entdecken sollten. 

Salzburg...The Sound of Music

Im deutschsprachigen Raum wenig bekannt, zählt „The Sound of Music“ weltweit zu den bekanntesten Filmen. Weshalb Sie ihn gesehen haben sollten? Weil er zum Träumen einlädt. Die Aufnahmen der Mozartstadt Salzburg und des Salzkammerguts sind wunderschön. Die Geschichte handelt von der angehenden Novizin Maria, die sich um die sieben Kinder des verwitweten Barons Georg von Trapp kümmert. Die beiden verlieben sich ineinander und gründen einen erfolgreichen Familienchor.

New York...Sex and the City: Der Film

Erst lief „Sex and the City” als Serie im Fernsehen, 2008 kam eine Fortsetzung als Film ins Kino. Neben Carrie, Miranda, Charlotte und Samantha gab es klar eine fünfte Hauptrolle: New York. Erinnern Sie sich an die Szene, als Carrie den perfekten Ort für ihre Hochzeit mit Mr. Big entdeckt? Fasziniert steht sie in der New York Public Library in Manhattan. Hohe Decken, riesige Leuchter, tausende Bücher. Hier wird sogar eine Ausgabe der Gutenberg-Bibel ausgestellt.

Katrin Winklmaier: 

Rom, Indien, Indonesien...Eat, Pray, Love

Was tut man, wenn man sich selbst finden möchte? Man geht auf Reisen. Genauso wie die New Yorkerin Liz im Film „Eat, Pray, Love“, gespielt von Julia Roberts. Nach einer heftigen Lebenskrise nimmt Sie sich eine Auszeit. Ihre Stationen: Italien, Indien und Indonesien. In Bella Italia lernt sie wieder zu genießen. Mit einigen Pfunden mehr auf der Hüfte geht es weiter nach Indien. Nach viel Meditation reist sie zu ihrer letzten Station, Bali. Dort lernt Liz wieder die Liebe kennen.

Tanja Timmer: 

Berlin…Der Himmel über Berlin

Damiel und Cassiel sind Engel, gemeinsam streifen Sie durch die 1987 noch geteilte Stadt. Für Menschen unsichtbar, können Sie nicht nur deren Gesprächen lauschen, sondern auch ihre Gedanken lesen. Zu ihren Lieblingsplätzen gehört die Spitze der Siegessäule. Bis auch Sie wieder von dort oben auf die Hauptstadt gucken können, lassen Sie sich von Wim Wenders Traum-Vision von Berlin verzaubern.

Schottland und Malaysia…Verlockende Falle

Auf eine halbe Weltreise nimmt Sie dieser Film mit: Vom pittoresken Duart Castle in Schottland geht es bis hoch auf die Petronas Towers in Kuala Lumpur. Ein Heist-Movie für das digitale Zeitalter und auf globaler Ebene. Mit dabei sind der charmante Sean Connery, die bezaubernde Catherine Zeta-Jones und Ving Rhames, der immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hat. Das ist lustiger als so manch „echter Urlaub“.

Texas…No Country for Old Men

Ein Vietnam-Veteran, der unverhofft über eine Menge Geld stolpert, ein Auftragskiller, der es zurückhaben will und ein seines Lebens überdrüssiger Sheriff, der um den scheinbar unvermeidlichen Show-Down gern herumkommen würde. Der Neo-Western vom Regisseur-Brüderpaar Ethan und Joel Coen erzählt ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel, das im völligen Gegensatz zur meditativen Weite der texanischen Prärie steht, in der es stattfindet.

Marlen Artus: 

Himalaya...Sieben Jahre in Tibet

Dieser Film weckt mit seinen beeindruckenden Landschaften und kulturellen Eindrücken großes Fernweh. Gemeinsam mit Hauptdarsteller Brad Pitt tauchen Sie ein in die fremde Welt Tibets. Eine Welt, die noch heute schwer zugänglich ist.  Aber auch die Geschichte ist mitreißend: Während einer Expedition von Bergsteiger Heinrich Harrer im Himalaya bricht der Zweite Weltkrieg aus. Harrer flieht nach Tibet und lernt dort eine ganz neue Welt kennen. Im Laufe der Jahre wird er Lehrer und Freund des 14. Dalai Lama.

Kambodscha...Tomb Raider

Der Abenteuerfilm hat nicht nur Angelina Jolie zum Star gemacht, auch das Land Kambodscha und seine mystischen Tempel von Angkor Wat haben an Berühmtheit gewonnen. Die Suche nach einem geheimnisvollen Relikt führt Lara Croft nach Siem Reap, wo sie in dem unbekannten Netzwerk von Tempeln zahlreiche Rätsel und Kämpfe bestehen muss. Der Tempel Ta Prohm wird heute sogar durch den Film umgangssprachlich „Tomb Raider Tempel“ genannt.

Australien...Australia

Sonnenuntergänge, die die rote Erde zum Glühen bringen, wilde Pferde, die in einer Wüstenlandschaft bis zum Horizont galoppieren und ein Liebespaar, das einen Neuanfang starten möchte: Australia setzt das australische Outback romantisch in Szene. Lady Sarah Ashley, eine englische Aristokratenfrau, übernimmt eine Rinderfarm, dort lernt sie den Viehtreiber Drover kennen. Gemeinsam stellen sie sich den Herausforderungen des Outbacks sowie den politischen Situationen vor Ort.

Leonard Beetz:

Las Vegas...The Hangover

Ein Junggesellenabschied in Las Vegas klingt nach einem spaßigen Abend. Blöd nur, wenn man nach der Nacht mit seinen Jungs am nächsten Morgen alles vergessen hat und mit einem Tiger und einem Baby im Hotelzimmer aufwacht. Die Freunde gehen auf eine Schnitzeljagd durch ganz Las Vegas und werden dabei von dem Chaos verfolgt, welches sie selbst angerichtet haben. Werden sie die Nacht rekonstruieren und es rechtzeitig zur Hochzeit schaffen?

Venedig...Spider Man – Far From Home

Eigentlich ist Peter Parker ein normaler Oberschüler, der auf Klassenfahrt in Venedig die Stadt erkunden möchte. Als ein riesiges Wassermonster jedoch droht, den Ausflug zunichte zu machen, muss er sich seiner Rolle als Spiderman widmen. Mit der Hilfe einer unbekannten Person bewahrt er das Monster davor, Wahrzeichen wie z. B. die Rialtobrücke zu zerstören. Ein wahres Action-Spektakel, in dem Sie auch noch weitere Orte innerhalb Europas entdecken.

Annemarie Lehmann:

Görlitz...Der Vorleser

Der Film „Der Vorleser“ mit Kate Winslet erschien im Jahr 2008 und wurde 2009 mit einem Oscar ausgezeichnet. Größtenteils wurden für den Film sowohl die Innen- als auch die Außenszenen in Görlitz gedreht. Die Geschichte des Films handelt von der verbotenen Liebe eines Jugendlichen mit der zwanzig Jahre älteren Hanna Schmitz. Im Laufe des Filmes kommen viele erschreckende Tatsachen ans Licht, da Hanna früher als KZ-Aufseherin gearbeitet hat. 

Verena Keimer:

Kenia und Südafrika...Der geilste Tag

Der ängstliche Pianist Andi und sein Zimmernachbar Benno liegen todkrank in einem Hospiz. Sie entscheiden, dort nicht mehr länger auf den Tod zu warten, sondern beschaffen sich kurzerhand das nötige Kapital für eine Reise. Der Zufall führt sie nach Mombasa und von dort auf einen abenteuerlichen Roadtrip mit dem Wohnmobil nach Südafrika. Tolle Impressionen und gute Unterhaltung garantiert!

Mehr Tipps & Angebote