Bremen – der Zwei-Städte-Staat an der Weser

03.01.2024

Wussten Sie, dass das Bundesland Bremen etwas ganz Besonderes ist? Es ist nicht nur ein Stadtstaat, sondern ein Zwei-Städte-Staat – und damit in dieser Form in Deutschland einmalig. Neben der Hansestadt Bremen gehört auch das 60 Kilometer entfernte Bremerhaven dazu (wobei die Region dazwischen zu Niedersachsen zählt!).

Die grünste Großstadt Deutschlands

Mit gleich mehreren Superlativen punktet Bremen: Zum einen ist es mit fast 48 Quadratmetern Grünfläche je Einwohner die grünste Großstadt Deutschlands (München hat nur 19,5!)*.  Für eine Auszeit im Grünen empfehlen wir Ihnen besonders den Rhododendron-Park zur Blütezeit im Juni. Mit 650 Wildformen und 3500 Züchtungen bietet er tatsächlich die größte Rhododendron-Sammlung der Welt. 

Zum anderen steht in Bremen die größte freistehende Statue aus dem deutschen Mittelalter. Mit 5,5 Metern Höhe symbolisiert der Roland mit Schwert und Schild die Unabhängigkeit der Hansestadt und gehört zusammen mit dem 1405 bis 1409 erbauten Rathaus zum Unesco-Weltkulturerbe.

Gleich neben dem Rathaus und um die Ecke vom Roland steht eine weitere Skulptur, die an das berühmteste Quartett der Stadt erinnert – die Stadtmusikanten. Für Esel, Hund, Katze und Hahn war Bremen ein Sehnsuchtsort: „Zieh lieber mit uns fort, wir gehen nach Bremen, etwas Besseres als den Tod findest du überall“, legt der Esel dem Hahn im Märchen der Brüder Grimm nah. Berühren Sie seine beiden Füße, das soll Glück bringen.

Spazierengehen kann man in Bremen ganz wunderbar: Komplett autofrei ist das „Schnoor“, das älteste aller Stadtviertel. Wie an einer Schnur reihen sich hier 111 bunte Häuser – teils aus dem 14. Jahrhundert – entlang schmaler Gassen. Sie bilden eine besonders schöne Kulisse für Restaurants mit Bremer Küche. Probieren Sie Kohl mit Pinkel (Grünkohl mit Bauchspeck, Kasseler und Grützwurst) oder Labskaus (Kartoffeln, Pökelfleisch, Rote Bete, Rollmops, Gewürzgurke und Ei). Für Fans von Pfefferminze und Schokolade sind die „Bremer Kluten“ ein perfekter süßer Abschluss.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von BremerMoment (@bremermoment)

Wenn Sie wissen möchten, wie der Architekturstil „Backsteinexpressionismus“ aussieht und was es mit dem „Haus der Sieben Faulen“ auf sich hat, statten Sie der Böttcherstraße einen Besuch ab.

An der alten Uferpromenade der Weser, der „Schlachte“, ist im Sommer besonders viel los. Kehren Sie in einen Biergarten ein und genießen Sie den Blick auf die alten Kaufmannshäuser. 

Die größte deutsche Stadt an der Nordsee

Bremerhaven ist mit 113.000 Einwohnern die größte deutsche Stadt an der Nordsee. Ob Kaffee, exotische Früchte oder Autos: Von der längsten Stromkaje der Welt bringen Containerschiffe Waren in die ganze Welt. Bei einer Hafenrundfahrt oder einer Tour mit dem Hafenbus bewundern Sie die bis zu 400 Meter langen Kolosse.

Neben modernen Transportschiffen gibt es in Bremerhaven auch ältere Modelle zu sehen: Im Deutschen Schifffahrtsmuseum im Alten Hafen ist die restaurierte „Bremer Kogge“ aus dem Jahr 1380 ausgestellt. Nebenan klettern Sie durch die schmalen Gänge des U-Boots „Wilhelm Bauer“ aus dem 2. Weltkrieg.

Zurück in die Geschichte reisen Sie auch in einem anderen Museum Bremerhavens. Vor allem im 19. Jahrhundert war die Hafenstadt für viele der Startpunkt in ein neues Leben. Millionen von Menschen wanderten in die USA aus. Davon berichtet heute das Deutsche Auswandererhaus. In dem interaktiven Museum erfahren Sie mehr über die einzelnen Stationen einer Auswanderung. Außerdem können Sie Ihre eigenen Vorfahren recherchieren oder die Bedeutung Ihres Familiennamens erforschen.

Sie interessieren sich für Klima und Wetter? Im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost werden Sie auf eine Weltreise entlang des 8. Längengrades mitgenommen und erleben das Wetter auf fünf Kontinenten, zum Beispiel die tropische Hitze in Kamerun und die erfrischende Kühle in der Schweizer Bergwelt. Menschen aus aller Welt erzählen, wie das Klima ihr Leben beeinflusst.

Bei einem Spaziergang am historischen Fischereihafen schnuppern Sie den Duft von geräuchertem Fisch. Hier finden Sie viele Restaurants, Cafés, Geschäfte – und natürlich Matjesbrötchen. Im Seefischkochstudio lernen Sie, wie man frischen Fisch am besten zubereitet. Wer es sich etwas einfacher machen möchte: Täglich werden fast 10 Millionen Fischstäbchen in Bremerhaven hergestellt!

*Quelle: Statistische Ämter des Bundes und der Länder, Deutschland, 2023

Passende Angebote Passende Angebote & mehr

Mehr Tipps & Angebote