Abu Dhabi – Ihre außergewöhnliche Geschichte

Abu Dhabi – Ihre außergewöhnliche Geschichte
30.10.2018

Der größte handgeknüpfte Teppich der Welt, eine Insel mit tausend seltenen Antilopen, eine Bilderbuch-Wüste – Abu Dhabi ist außergewöhnlich. Zwischen Wolkenkratzern und blanken Glasfronten, zwischen Luxushotels und Einkaufszentren hat es viel Persönliches und Liebenswertes zu bieten. Etwa die Uferpromenade Corniche, kleine Fischermärkte, charmante Cafés und den sternenklaren Himmel der Wüste. Mit Etihad Airways fliegen Sie schon ab 449 € in die Hauptstadt der Emirate. Weitere Angebote inklusive Hotelübernachtungen finden Sie unten.

 

Wer die Glitzerfassaden hinter sich lässt und einen Ausflug in die Rub al-Khali Wüste macht, erlebt die Beduinenkultur in all ihrem Zauber. Im Geländewagen sausen Sie über die Sanddünen und steigen danach auf's Kamel um. Wackelnd, hoch oben auf dem Rücken der erhabenen Tiere reiten Sie durch den Sand.

Fast scheint es, als wäre in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate alles möglich: Rauschende Bäche inmitten der Wüste und eine Moschee aus purem weißen Marmor. Gewaltige Gebirgsketten, prächtige Palmenoasen, schroffe Berge und die Weite der Wüste machen es einem leicht, sich in der Stadt zwischen Orient und Okzident wie in einem Märchen aus 1001 Nacht zu fühlen.

 

A post shared by Abu Dhabi (@visitabudhabi) on

Überraschende Vielfalt erleben

Morgens entspannt mit einem Cappuchino mit ein paar hauchzarten Flocken Blattgold in den Tag starten. Mittags auf einer Yacht auf die vorgelagerten Inseln schippern. Nachmittags auf dem Basar zwischen den Ständen schlendern. Abends einem Live-Konzert lauschen. Vor dem Zubettgehen am Lagerfeuer sitzen und in den Sternenhimmel schauen. Es sind gerade diese vielfältigen und kontrastreichen Tage die Abu Dhabi unvergesslich machen.

Die Stadt steht für Abwechslung pur. An nur einem Tag erleben Sie hier mehr als anderswo in einer Woche: Ob Kunstausstellungen von Weltrang oder Fashion-Shopping, ob Freier Fall-Feeling in der Achterbahn, Meeresschildkröten-Beobachtung entlang der Küste oder Flyboard fahren vor der Skyline.

Urlaub machen wo wirklich Sommer ist

Kein Wölkchen weit und breit, herrlich heiße Tage und Sonne satt. In Abu Dhabi gibt es ihn wirklich, den Sommer. Und das monatelang und jeden Tag. Fern von allen Wolkenbrüchen können Sie Ihre schönsten Sommerkleider und kurzärmligen Hemden ausführen.

An der Corniche erfrischen Sie sich mit einem Mango-Saft oder einem Zitronen-Eis, an den kilometerlangen Stränden kühlt Sie ein Sprung ins Meer. Überhaupt findet in Abu Dhabi Vieles auf dem Wasser statt: Bootstouren durch die Mangroven, Wasserski und Surfen.

Am Tag sind fast nur Urlauber draußen unterwegs. Abends, wenn die Abenddämmerung einsetzt, machen die Einheimischen die Nacht zum Tag, sitzen am Strand plaudern und lachen, picknicken mit Freunden im Schein von ein paar Öllampen, machen gemeinsam Musik und genießen das Sommerfeeling.

 

A post shared by Abu Dhabi (@visitabudhabi) on

Wohnen wie auf Wolke Sieben im Emirates Palace

Ein Hotel das zur Sehenswürdikeit wird – kaum anderswo auf der Welt gibt es sowas. Binnen kürzester Zeit ist das Emirates Palace in Abu Dhabi zur Legende geworden und sogar ins Guiness Buch der Rekorde gekommen.

Das gesamte Gebäude fasziniert: 7000 Türen, 302 Zimmer, 90 Suiten mit jeweils 680 Quadratmetern, 200 Springbrunnen, 102 massivgoldene Waschbecken, eine Kuppel mit 42 Meter Durchmesser, 10 Restaurants und ein fast 1,5 Kilometer langer Sandstrand. Anfangs war es nicht mal als Hotel gedacht, sondern sollte das außergewöhnlichste Regierungs-Gästehaus der Welt werden. Doch es kam anders und heute kümmern sich 1500 Angestellte um das Wohl der Gäste. 30 von ihnen sind allein dafür beschäftigt, die Kristalle der 1002 Kronleuchter mit Microfasertüchern zu wienern.

Eine gemauerte Rampe mit Türmchen führt bis in den fünften Stock hinauf - falls ein besonderer Gast mit dem Wagen direkt über den roten Teppich ins Gebäude fahren möchte. „Wow“ beschreibt dieses Luxushotel wohl am allerbesten.

 

A post shared by Emirates Palace (@emiratespalace) on

Von strahlend weißer Schönheit: Die Sheikh Zayed Moschee

Majästetisch, erhaben und wie der Himmel auf Erden. So steht sie da, die Sheikh Zayed Moschee in Abu Dhabi. Andacht, Erfurcht oder Neugierde, man weiß gar nicht was man zuerst fühlen soll. Es ist einfach die Atmosphäre, die hier niemanden kalt lässt. Das Gefühl im Bauch als kleiner Mensch vor diesem riesigen Gebäude zu stehen.

Weiß strahlt soweit das Auge reicht von den Wänden, Säulen und dem Boden. 15 verschiedene Sorten Marmor aus aller Welt sind hier verbaut. Blattgold an den Kapitellen, filigrane Ornamente an den Wänden, wiederkehrenden Blumenmotive, gewaltige 75 Meter hohe Kuppeln und vier Minarette von über 100 Metern Höhe faszinieren einfach jeden. Auf 224 mal 117 Metern bietet die Moschee Platz für 40.000 Betende zugleich.

Bennant ist sie nach dem Mitbegründer und ersten Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate Sheikh Zayed Bin Sultan Al Nahyan der sie einst für mehr als eine halbe Milliarde Dollar erschuf. Sie ist gebaut für die Ewigkeit und kann von Besuchern jeder Glaubensrichtung besichtigt werden.

 

A post shared by Abu Dhabi (@visitabudhabi) on

Vollgas auf Yas Island mit der Formel 1

Was viele nur von den Bildschirmen vom heimischen Sofa aus kennen wird hier Wirklichkeit. Einmal im Jahr kommen sie alle nach Yas Island, drängen mit ihren Luxusyachten in die Marina und mit ihren Edel-Limousinen auf die Parkplätze. Alle diejenigen, die sich das Formel 1 Erlebnis nicht entgehen lassen wollen. Denn dann wird hier der Etihad Airways Abu Dhabi Grand Prix unter der Sonne Arabiens ausgefahren.

Eigens dafür ist die 5,5 Kilometer lange Strecke auf der einstmals von nichts als Sand bedeckten Insel einen Katzensprung entfernt von Abu Dhabi-Stadt erbaut worden. Einmal im Jahr für ein Wochenende spürt man nichts als Motobrummen im Magen und lässt sich gerne anstecken von dem Auto-Spektakel. 

Passende Angebote Passende Angebote & mehr

Mehr Tipps & Angebote