48 Stunden in Zürich

18.07.2017

Ein See doppelt so groß wie die Stadt und seit Jahren eine Spitzenposition unter den lebenswertesten Städten der Welt: Das ist Zürich. Nicht nur Weltstars wie Tina Turner und das Who-is-who der Wirtschaftswelt haben sich hier niedergelassen. Ihnen folgten Künstler und Gastronomen, die mit ihren Design-Boutiquen, Bars und Restaurants der kleinen Stadt am See längst Großstadt-Flair verliehen haben. Und der Mix aus mediterranem Charme und Metropolen-Feeling zieht auch jährlich tausende Besucher an.

Haben auch Sie einen Abstecher nach Zürich geplant? Meine Tipps für Ihren Städte-Trip nach Zürich lesen Sie hier.

 

A post shared by Europe (@topeuropephoto) on

5 Dinge, die ich noch nicht über Zürich wusste:

  • laut Statistik eine der lebenswertesten Städte der Welt
  • Zürich ist polyglott: jeder dritte Einwohner stammt aus dem Ausland
  • Die Turmuhr der Kirche St. Peter trägt das größte Ziffernblatt Europas
  • auf knapp 370 000 Einwohner kommen über sechzig Kinosäle, vierzehn permanente Theater und über vierzig Museen
  • Die Züricher nennen ihre Stadt liebevoll „Züri“

Wo schlafe ich?

Von sehr, sehr teuer bist fast schon günstig hat Zürich zahlreiche Unterkünfte zu bieten. Meine Empfehlungen im Überblick:

€€€€ - Für den Wow-Effekt: Das 5-Sterne-Hotel Park Hyatt  liegt direkt am See. Design-Möbel und Panoramafenster auf den Zimmern sorgen für Luxus-Feeling.

€€€ - Mitten in der Altstadt liegt das Marktgasse Hotel.  Die 39 individuell eingerichteten Zimmer im Scandi Design, die Terrasse mit Blick über die Altstadt und die hausgemachten Zimtschnecken machen dieses Boutique-Hotel zu meinem Favoriten.

 

A post shared by Marktgasse Hotel (@marktgassehotel) on

€€ - Das Design-Hotel 25 hours Hotel Langstrasse wurde 2017 neu eröffnet. Verschiedene Künstler gestalten das Hotel immer wieder neu. Das ehemalige Rotlichtmilieu um die Langstraße hat sich zu einem bunten Viertel mit internationaler Gastronomie und einem vielseitigen Nachtleben gemausert.

- Fischers Fritz: Auf dem einzigen Campingplatz der Stadt übernachten Sie in Safarizelten oder Zirkuswägen. Das Seerestaurant gehört zu den beliebtesten Treffpunkten der Züricher.

 

A post shared by ADC Switzerland (@adcswitzerland) on

 

Was muss ich sehen?

Ütliberg

Vom Züricher Hausberg haben Sie eine geniale Sicht auf die Stadt, den See und die Alpen.

 

A post shared by Linda V. (@styledelavida) on

Zürichsee

Die hohe Lebensqualität verdankt Zürich definitiv dem See mitten in der Stadt. Natürlich gibt es mehrere Verleihstationen für Boote, Stand up Paddle & Co. rund um den See.

 

A post shared by Kelson Succi (@kelsonsucci) on

Niederdörfli

Die Zürichr Altstadt ist so zuckersüß wie ihr Name:

 

A post shared by Josia (@gloepfer) on

Was esse ich?

Zürcher Geschnetzeltes

Das gebratene Kalbsfleisch gehört zu den Nationalgerichten der Schweiz. Manche Varianten  werden zusätzlich mit Kalbsnieren zubereitet. Die Soße wird aus Kalbsfond, Sahne, trockenem Weißwein und einem Spritzer Zitrone eingekocht. Das klassische Rezept sieht keine Pilze vor, sie sind aber eine beliebte Kombi. Typischerweise werden Rösti dazu serviert.

 

A post shared by Bella (@bellaquarella) on

Chäsfondue im Fonduetramli

Haben Sie schon  einmal Käsefondue in der Trambahn geschlemmt? In Zürich ist das möglich: Die Genuss-Linie der Verkehrsbetriebe Zürich bietet neben kulinarischen Klassikern auch eine Aperitiv-Fahrt etwa ins Theater.

 

A post shared by Roman Desponds (@romandesponds) on

Aber bitte mit Sahne

Glace ist Schweizerdeutsch für Eis. Aktuell gehört die Gelateria di Berna zu den beliebtesten Eisdielen der Stadt. Schlange stehen lohnt sich!

Für Gourmets

Chef de Cuisine Sebastian Rösch gilt als besonders ambitioniert. Das Restaurant Mesa führt einen  Michelin Stern. Feine Weine gibt es auch im Offenausschank, mittwochs wird zusätzlich ein veganes Menü angeboten.

 

A post shared by Sebastian Rösch (@sebastianroesch) on

Moule et Frites

Die frischen Muscheln und Pommes  im Les Halles im trendigen Viertel Zürich-West sind stadtbekannt. Das Konzept der Markthalle ist unkoventionell: Getränke gibt es an der Peugeot-Bar, die an eine nordafrikanische Hafenkneipe erinnert, und wer möchte, kann gleich auch noch ein Velo (Schweizerdeutsch für Fahrrad)  kaufen! :-)

 

A post shared by Beka Bitterli (@beka.fotografie) on

Im Seerestaurant Beiz schlemmen Sie frischen Fisch auf der gemütlichen Holzveranda. Die Atmosphäre in lauen Sommernächten  ist einzigartig.

 

A post shared by Anna Hinteregger (@annahinteregger) on

Was mache ich abends?

Frau Gerolds Garten

Auf dem Gelände hinter dem Freitag Tower ist ein Stadtgarten entstanden: Ein Nutzgarten, frische Küche, kleine Shops, Kunst und jede Menge Themen-Feste.

Rimini-Bar

Eine Bar überm Fluss? Auf der Holzbrücke über dem Fluss Sihl im Männerbad öffnet an lauen Sommerabenden die Rimini-Bar. Dann sind auch Damen zugelassen! ;-)

 

A post shared by rimini bar zürich (@rimini_bar) on

Barfuss in der Bar

Im Frauenbadi dürfen tagsüber nur die Damen schwimmen, Donnerstag abends öffnet die Barfussbar auch für männliches Publikum. Am Mitttwoch gibt’s Kultur und am Sonntag wird getanzt.

 

A post shared by Manhattan Living (@urbanista_nyc) on

Bienentanz

Der Hive Club ist über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Der Name Hive (deutsch: Bienenstock) steht für eine lebendige, vielschichtige, alternative Musik- und Kulturszene.

 

A post shared by Connie Hum (@connvoyage) on

Cocktail-Wohnzimmer

Die besten Cocktails der Stadt gibt es in der Tales Bar mit Wohnzimmer Atmosphere.

Was darf ich auf keinen Fall verpassen?

Limmatschwimmen

Das alljährliche Schwimmen durch den Fluss Limmat ist neben der Seeüberquerung das beliebteste Wassersport-Event in Zürich. Neben einem leistungsorientieren Wettkampf gibt es auch eine Spaß-Kategorie mit Schwimm-Tieren. In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal eine Abstimmung über die Schwimmtiere auf Facebook. Der Ticketverkauf für das 53. Limmatschwimmen am 19. August 2017 startet drei Tage vorher.

 

A post shared by Kameha Grand Zurich (@kamehazurich) on

Züri Fäscht

Das Züri Fäscht gehört zu den Event-Highlights in Zürich. Es findet nur alle drei Jahre statt und zieht jedes Mal rund zwei Millionen Besucher an. Das nächste Mal findet das riesige Straßenfest vom 5. bis 7. Juli 2019 statt. Am See und in der Altstadt werden die Straßen gesperrt und die Züricher feiern drei Tage mit Essen, Drinks, Musik und  spektakulärem Feuerwerk.

 

A post shared by @nurieta2 on

Was muss ich sonst noch wissen?

  • Sie können überall mit Euro bezahlen, bekommt aber nur Schweizer Franken zurück. Der Umrechnungskurs ist dann 1:1.
  • Die beste Reisezeit für einen Zürich-Besuch ist von Mai bis September, bei schönem Wetter lassen sich der See und die Berge drumherum in vollen Zügen genießen
  • Der Primetower ist mit 126 m das höchste Hochhaus der Stadt. Bis 2015 der Roche Tower in Basel eröffnt wurde, war es sogar das höchste Bauwerk der Schweiz. Zum Vergleich: Mit dem Commerzbank Tower in Frankfurt am Main misst Deutschlands höchstes Hochhaus 259 m
  • Schweizerdeutsch für Durstige:
  • Gruezi – Hallo
  • Ade – Tschüss
  • Panaché – Radler
Passende Angebote Passende Angebote & mehr

Mehr Tipps & Angebote