Das Top-Reiseziel:

Neuseeland

...eine neue Reise

Geysire, Strände, Vulkane und Gletscher: In Neuseeland (das gerade mal so groß wie Großbritannien ist) reiht sich ein Naturwunder ans nächste. Das beste daran: Man muss keine weiten Strecken zurück legen. Die schönsten Hotspots erreichen Sie bequem mit dem Auto – und das nächste Highlight ist meist nur einen Hügel weiter.

Auf Tuchfühlung

Der Inselstaat ist ein wahres Tierparadies: In der Bay of Islands gehen Sie auf Tuchfühlung mit Delfinen, in Kaikoura auf der Südinsel kann man wunderbar Pottwale beobachten. Und auf der Halbinsel Otago bekommen Sie sogar Pinguine zu sehen. Gut zu wissen: In Neuseeland gibt es keine giftigen Tiere!

Die Identität der Insel

Neuseelands Maori-Kultur ist ein wichtiger Bestandteil im Leben der Kiwis und ein einzigartiges Erlebnis für jeden Besucher. Vor mehr als 1000 Jahren kamen die Ureinwohner aus Polynesien auf die Inseln. Bis heute machen sie 14% der Bevölkerung aus und ihre Geschichte, Sprache und Traditionen sind in Neuseelands Kultur verankert.

Die Insel entdecken

Neuseeland entdeckt man am besten mit dem Auto oder Wohnmobil. So sieht man am meisten von der überwältigenden Landschaft. Auf dem Inselstaat herrscht übrigens Linksverkehr. Vorab sollten Sie sich also mit der neuen Situation vertraut machen und sich auch einen internationalen Führerschein besorgen.

Eine tolle Reisezeit

Viele Reisende beschreiben den Herbst (von März bis Mai) als die schönste Jahreszeit in Neuseeland: Oft ist es noch warm genug zum Baden und man hat zusätzlich den Vorteil der Nebensaison. Heißt: Günstige Preise, schönstes Spätsommerwetter und man hat die ganzen schönen Plätze fast für sich allein.

Die besten Gründe, jetzt zu buchen