Game of Thrones zum Nachreisen

Reisen Sie zu den Drehorten der TV-Serie. Wir haben eine Auswahl der schönsten Orte zusammengestellt:

Reisen Sie zu den Drehorten der TV-Serie. Wir haben eine Auswahl der schönsten Orte zusammengestellt:

Nordirland – Land der Schattenwölfe: In einem Studio in der Hauptstadt Belfast wurden viele Szenen gedreht. Doch auch außerhalb der Stadt fand das Filmteam passende Orte, wie das Gebiet „Dark Hedges“, dass in der Serie zu den Wäldern Tollymores umfunktioniert wird, in denen die Herren von Winterfell herrschen.

Kroatien – Königsmund: Dubrovnik, die kleine Stadt an der Adria mit ihren mittelalterlichen Gebäuden und beeindruckenden Stadtmauer wurde zur Hauptstadt Kingslanding von Westeros, in der die Lannisters herrschen und morden. Cersei Lannisters Weg der Schande, den sie in der fünften Staffel geht, führt sie durch die bekannte Dubrovniker Straße Stradun.

Island – jenseits der Mauer: Island ist der Drehort für das Land jenseits der Mauer, in dem die Weißen Wanderer leben und das das Expeditionsziel von Jon Snow und seinen Verbündeten ist. Jon und seine Wildlings-Geliebte Ygritte treffen sich dort ebenfalls zum ersten Mal.

Malta – Hauptstadt und Hinrichtungsstätte: Fort Manoel, das Anfang des 18. Jahrhunderts errichtet wurde, ist in „Game of Thrones“ die Hinrichtungsstätte von Ned Stark am Ende der ersten Staffel. Aber auch das Fort Ricasoli an der maltesischen Ostküste diente als Drehort für die Serien-Hauptstadt Kingslanding.

Marokko – das Revier der Dothraki: Das „Game of Thrones“-Team entschied sich für den Ort Ait-Ben-Haddou, um dort die ersten Szenen mit Drachenkönigin Daenerys Targaryen zu filmen. Hier lebt Daenerys mit ihrem Bruder und wird erstmals ihrem späteren Ehemann, dem Dothraki-Fürsten Khal Drogo, vorgestellt. Später reist Daenerys nach Astapor und befreit alle Sklaven. In Wirklichkeit heißt diese Stadt Essaouira und liegt in der Nähe von Marrakesch.

Spanien – die Gärten von Dorne: In Sevilla steht der berühmte Palast Alacazar de Sevilla, in dem sogar ab und zu der echte spanische König lebt. Das wunderschöne Gebäude mit seinen gepflegten Gärten ist in „Game of Thrones“ ebenfalls ein königlicher Palast, nämlich der von Dorne. Myrcella Baratheon spaziert hier gern durch die Parkanlagen.

Reisen Sie zu den Drehorten der TV-Serie. Wir haben eine Auswahl der schönsten Orte zusammengestellt: Nordirland – Land der Schattenwölfe:

Reisen Sie zu den Drehorten der TV-Serie. Wir haben eine Auswahl der schönsten Orte zusammengestellt:

Nordirland – Land der Schattenwölfe: In einem Studio in der Hauptstadt Belfast wurden viele Szenen gedreht. Doch auch außerhalb der Stadt fand das Filmteam passende Orte, wie das Gebiet „Dark Hedges“, dass in der Serie zu den Wäldern Tollymores umfunktioniert wird, in denen die Herren von Winterfell herrschen.

Kroatien – Königsmund: Dubrovnik, die kleine Stadt an der Adria mit ihren mittelalterlichen Gebäuden und beeindruckenden Stadtmauer wurde zur Hauptstadt Kingslanding von Westeros, in der die Lannisters herrschen und morden. Cersei Lannisters Weg der Schande, den sie in der fünften Staffel geht, führt sie durch die bekannte Dubrovniker Straße Stradun.

Island – jenseits der Mauer: Island ist der Drehort für das Land jenseits der Mauer, in dem die Weißen Wanderer leben und das das Expeditionsziel von Jon Snow und seinen Verbündeten ist. Jon und seine Wildlings-Geliebte Ygritte treffen sich dort ebenfalls zum ersten Mal.

Malta – Hauptstadt und Hinrichtungsstätte: Fort Manoel, das Anfang des 18. Jahrhunderts errichtet wurde, ist in „Game of Thrones“ die Hinrichtungsstätte von Ned Stark am Ende der ersten Staffel. Aber auch das Fort Ricasoli an der maltesischen Ostküste diente als Drehort für die Serien-Hauptstadt Kingslanding.

Marokko – das Revier der Dothraki: Das „Game of Thrones“-Team entschied sich für den Ort Ait-Ben-Haddou, um dort die ersten Szenen mit Drachenkönigin Daenerys Targaryen zu filmen. Hier lebt Daenerys mit ihrem Bruder und wird erstmals ihrem späteren Ehemann, dem Dothraki-Fürsten Khal Drogo, vorgestellt. Später reist Daenerys nach Astapor und befreit alle Sklaven. In Wirklichkeit heißt diese Stadt Essaouira und liegt in der Nähe von Marrakesch.

Spanien – die Gärten von Dorne: In Sevilla steht der berühmte Palast Alacazar de Sevilla, in dem sogar ab und zu der echte spanische König lebt. Das wunderschöne Gebäude mit seinen gepflegten Gärten ist in „Game of Thrones“ ebenfalls ein königlicher Palast, nämlich der von Dorne. Myrcella Baratheon spaziert hier gern durch die Parkanlagen.

Mehr Tipps & Angebote