> Von unseren Reise-Experten > Schwarzenegger-Museum im österreichischen Thal

Schwarzenegger-Museum im österreichischen Thal

Der berühmteste Bürger von Thal besitzt ein eigenes Museum. Arnold Schwarzenegger lebt zwar seit Jahren in den USA, sein Geburtsort würdigt den Muskelmann aber trotzdem. Als erfolgreicher Schauspieler und ehemaliger Gouverneur von Kalifornien ist er inzwischen nicht nur in der Steiermark ein Star.

Dies möchte der Ort für den Tourismus nutzen und arnoldisiert schon seit einiger Zeit seine Umgebung. Da ist zum Beispiel das kleine rote Ruderboot, auf dem Arnold Maria Shriver einen Antrag gemacht haben soll oder auch das Arnold-Menü im lokalen Gasthaus Seewirt. Es besteht aus Rindsuppe mit Griesnockerln, Wiener Schnitzel mit Reis und Apfelstrudel - jenem Kraftfutter, mit dem Mutter Aurelia damals ihr Nesthäkchen Arnold verwöhnte. 

Das Museum soll nun die einzelnen Stränge verbinden und die Lebensgeschichte des Volkshelden erzählen. Eine riesige Arnoldstatue ziert das Geburtshaus des „Terminators“, in dem sein Leben seit frühester Kindheit restauriert wird. Die beengten Lebensumstände werden dabei ebenso gezeigt, wie die frühen sportlichen Bemühungen des Muskelmannes. Irgendwo in der rumänischen Provinz wurden sogar jene primitiven, selbst gebauten Kraftmaschinen aufgetrieben, an denen der junge Arnie seine Muskeln stählte.

Besucher bekommen Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr die Möglichkeit, das Arnold Schwarzenegger Museum in der Linakstraße 9 in 8051 Thal zu besuchen. Erwachsene zahlen 5 €, Kinder 2 €. Gruppen über 10 Personen, Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche, Studenten bis 27, Senioren ab 65 oder mit gültigem Pensionistenausweis, behinderte Personen, Präsenz- und Zivildiener und Arbeitslose zahlen 4,50 €.

Weitersagen

  • Bookmark and Share
  • FacebookFacebook »
  • TwitterTwitter »
  • RSS FeedsRSS Feeds »
Ein Tipp zu
Julia

Travelzoo, Hamburg
Dienstag, 21. Februar 2012
Weitere Tipps von
Julia Seifert