> Von unseren Reise-Experten > New York: Manhattan und Brooklyn mit dem Fahrrad erkunden

New York: Manhattan und Brooklyn mit dem Fahrrad erkunden

Wer keine Lust mit einem gelben Taxi im New Yorker Stau zu stehen, kann ab Ende Juli mit dem Drahtesel die Stadtteile Manhattan und Brooklyn erkunden. Die Tourismusorganisation der US-Metropole, NYC & Company, stellt insgesamt 10.000 Fahrräder an rund 420 Verleihstationen für Touristen bereit. Bis zum Frühjahr kommenden Jahres sind sogar 600 Verleihstationen geplant.

Die Preise für die umweltschonende Stadtbesichtigung sollen sich dabei in Grenzen halten. Insbesondere dann, wenn der Nutzer mehrfach in die Pedale tritt und das Rad nach 45 Minuten wieder an einer der vielen Verleihstationen abstellt. Laut Welt.de kostet ein Rad 10 US Dollar (rund 8 Euro) für 45 Minuten. Danach wird ein Zuschlag fällig. Wer sich in einer Woche mehrfach aufs Fahrrad schwingen möchte, zahlt 25 US Dollar (rund 20 Euro). Die Jahresmitgliedschaft liegt bei 95 US Dollar (rund 76 Euro).

Die Rechnungen können direkt an den Verleihstationen beglichen werden, wo sich spezielle Vorrichtungen für die Zahlung mit Kreditkarte befinden. Da eben jene jedoch nicht an Kinder ausgehändigt werden, beträgt das Mindestalter für den Fahrradverleih 16 Jahre. 

Hintergrund dieser Aktion ist es, das Verkehrsaufkommen in New York zu reduzieren und das fahrradfahren attraktiver zu machen. „Projekte wie verkehrsberuhigte Zonen am Broadway und ein neues Radwegenetz haben die Stadt wieder für Radler erschlossen“, sagt der Präsident des Five Borough Bicycle Club, Ed Ravin.

Wer mehr über die Fahrradszene in New York erfahren möchte, kann die englischsprachige Website bikenewyork.org aufrufen. Dort erhalten Sie unter anderem Information über Verkehrsregeln und die besten Fahrradwege.

Weitersagen

  • Bookmark and Share
  • FacebookFacebook »
  • TwitterTwitter »
  • RSS FeedsRSS Feeds »
Ein Tipp zu
Gesa

Travelzoo, Hamburg
Mittwoch, 4. Juli 2012
Weitere Tipps von
Gesa Rathke