> Von unseren Reise-Experten > Hausboot-Urlaub in Großbritannien

Hausboot-Urlaub in Großbritannien

Die Inland Waterways, das englische Netz der Binnenwasserstraßen, bietet eine einzigartige Möglichkeit, das Land der Queen kennen zu lernen. Mit modernen Hausbooten in Form der klassischen Narrowboats, komplett ausgerüstet mit Küche, Bad und bequemen Betten, bietet diese Art des Reisens einen besonders intensiven Zugang zu Land und Leuten.

Die Kanäle stammen aus der Zeit der industriellen Revolution und dienten seinerzeit dem Transport von Kohle, Erzen und Waren von den Seehäfen an der Küste beziehungsweise den Minen im Binnenland zu den aufstrebenden Industriezentren. Die Nadelöhre dieses Systems, die vielen hundert Schleusen, geben das Maß von 72 Fuß in der Länge und 7 Fuß in der Breite vor, das bis heute das Erscheinungsbild der Boote prägt und ihnen ihren Namen gab: „Narrowboats“'. Heute werden die Kanäle und Boote fast ausschließlich für Freizeit und Tourismus genutzt.

Narrowboatfahren bedeutet, dass man durch beschauliche Dörfer fährt, in historischen Städten wie Warwick, Chester oder Oxford anlegt und sprühende Metropolen wie Edinburgh, Birmingham und Manchester besucht. Auf dem Weg dahin durchquert man malerische englische Landschaften und meistert zahlreiche Tunnel und Schleusen.

Ein Bootsführerschein ist für den Hausbooturlaub nicht notwendig. Die Boote sind auch für Ungeübte leicht zu steuern. Vor der Abfahrt erhält man eine Einweisung, die die nötige Sicherheit vermittelt.

Die Geschwindigkeit der Boote ist mit rund 7 km/h beschaulich und erlaubt den Kontakt mit  Spaziergängern, Joggern und Radfahrern auf den Uferwegen. Die anstehenden Schleusen sind ein immer wiederkehrender Grund zur Freude: sie funktionieren alle im old-fashioned-way, also per Handbetrieb. Und sollte man einmal Hilfe benötigen, ist eine kundige Person sicher bald zur Stelle. Der Kontakt zu den Einheimischen ist intensiver als bei geführten Touren, ein Small Talk mit anderen Bootsbesatzungen und gegenseitige Hilfestellung beim Schleusen sind selbstverständlich.

Die Reiseroute gestaltet man ganz nach den eigenen Bedürfnissen. Das Angebot reicht von Glasgow und Edinburgh in Schottland, Chirk in Wales bis hinunter in den Süden nach Bristol und Oxford in der Nähe der Themse. Die Vernetzung des Kanalsystems erlaubt auch Ringfahrten: Stourport Ring, Warwickshire Ring, Four Counties Ring, Cheshire Ring. Bei der Wahl der Tour sind Kriterien wie Anzahl der Schleusen, tägliche Fahrtzeit und Sehenswürdigkeiten, aber auch der Anspruch an Idylle, Freizeit- und Shoppingangeboten ausschlaggebend.

Narrowboats werden bis hin zum Fünf-Sterne-Standard angeboten. Entsprechend haben sie eine  zeitgemäße Ausstattung mit Kühlschrank, Herd, TV, DVD, Zentralheizung, Warmwasser und Dusche - manchmal sogar eine Badewanne. Es gibt sie in unterschiedlichen Längen: für bis zu vier, sechs, acht und sogar zehn Personen - ideal für einen ereignisreichen Urlaub mit der ganzen Familie oder im Freundeskreis. Weitere Infos zum Thema Narrowboat-Urlaub finden Sie hier.

Weitersagen

  • Bookmark and Share
  • FacebookFacebook »
  • TwitterTwitter »
  • RSS FeedsRSS Feeds »
Ein Tipp von
Monika

Travelzoo, München
Freitag, 24. August 2012
Weitere Tipps von
Monika Heigl