> Von unseren Reise-Experten > Golden Gate Bridge: 7 Tipps für einen erfolgreichen Trip

Golden Gate Bridge: 7 Tipps für einen erfolgreichen Trip

An einem sonnigen Tag strahlt die Golden Gate Bridge in kräftigem Orange-Rot. Leider beschert nicht jeder Tag ihren Besuchern einen blauen Himmel. Doch Tausende von Touristen wollen sich den Anblick der meistfotografierten Brücke nicht entgehen lassen. Dem Wetter zum Trotz brechen Sie auf zum Goldenen Tor in der Bucht von San Francisco. Eins steht dabei fest: Es ist nicht schwer, einen kurzen und weniger spektakulären Blick auf die Brücke zu erhaschen.

Vielerorts, vor allem in den nördlichen Bezirken der Stadt, gibt es jede Menge kleiner und großer Hügel, von denen aus man dieses Meisterwerk der Architektur sehen kann. Wer aber mehr will – nämlich die großartige Hängekonstruktion aus nächster Nähe erleben und betrachten –, liest am besten unsere sieben Tipps. So können Sie nichts verpassen.  

  1. Erinnern Sie sich vielleicht noch an den Vorspann von der amerikanischen Fernsehserie Full House aus den 90er Jahren. An einer Stelle zeigt er, wie die vielköpfige Familie mit dem Auto über die Golden Gate fährt. Spielen Sie doch die Szene einfach nach und sausen Sie etwa mit einem Cabrio von einem Ufer zum anderen. Seit einiger Zeit kann man die Maut für die Buchtregion nicht mehr bar bezahlen, sondern nur noch elektronisch. Wir empfehlen, dies im Voraus zu erledigen – am besten bequem im Internet auf www.bayareafastrak.org.
  2. Gönnen Sie sich einen leckeren Brunch und verbinden Sie diesen mit einem Spaziergang auf der Brücke. Aber denken Sie daran, dass Sie dafür einiges an Ausdauer mitbringen müssten. Der Hin- und Rückweg nimmt recht viel Zeit in Anspruch: Es sind knapp fünf Kilometer, die Sie insgesamt zurücklegen würden. Das müssen Sie natürlich nicht. Wo oder wann Sie wieder umdrehen, entscheiden selbstverständlich Sie ganz allein. Schließlich sind Sie im Urlaub und wissen, was Ihnen guttut.
  3. Wenn Ihnen ein Fußmarsch über die Brücke nicht zusagt, schwingen Sie sich aufs Fahrrad. Ein breites Angebot an Fahrrädern zum Ausleihen gibt es im Hafenviertel Fisherman’s Wharf. Sobald Sie am anderen Ende der Brücke angelangt sind, nehmen Sie Kurs auf eine der schmucken Städtchen Sausalito oder Tiburon. Von dort bringt Sie die Fähre zurück nach San Francisco. Vergessen Sie nicht, Ihre Kamera zu zücken und beim Vorbeischippern Fotos von der Brücke aus unterschiedlichsten Winkeln zu schießen.
  4. Auf der Nordseite der Brücke, vorbei am ständig überfüllten Vista Point, halten Sie sich westlich in Richtung der felsigen Marin Headlands. An einem klaren Tag haben Sie hier eine perfekte Sicht und können die Golden Gate in ihrer Gesamtlänge fotografieren – dazu die City von San Francisco im Hintergrund.
  5. Nachdem Sie die Marin Headlands passiert haben, erreichen Sie das Point Bonita Lighthouse. Der Leuchtturm ist in Betrieb und befindet sich auf der südwestlichen Spitze von Marin County. Über eine Hängebrücke gelangen Sie zu Fuß zum Turm und können von hier noch mehr Fotos von der Brücke machen.  
  6. Wenn Sie bereit sich, etwas tiefer in die Tasche zu greifen, besuchen Sie eines der wenigen Gourmetrestaurants mit Blick auf die Brücke. Da gibt es zum Beispiel das Greens Restaurant, das vegetarische Restaurant Fort Mason und das Caprice im hübschen Tiburon.
  7. Haben Sie Ihren vierbeinigen Begleiter dabei? Auch wenn auf der Golden Gate Bridge selbst keine Hunde erlaubt sind, sind sie im Crissy Field umso mehr willkommen. Das ist ein Park mit Zugang zum Strand in Presidio an der Spitze der Halbinsel. Hier kann man das einzigartige Bauwerk ebenfalls sehr gut bestaunen. Füllen Sie Ihren Picknickkorb im nahegelegenen Hafenviertel mit allerlei Leckereien und freuen Sie sich auf einen gemütlichen Nachmittag in Wassernähe.    

Für Ihren Aufenthalt in San Francisco empfehlen wir, sich auf unserer Seite nach günstigen Hotel-, Entertainment- und anderweiten Angeboten umzuschauen.

Weitersagen

  • Bookmark and Share
  • FacebookFacebook »
  • TwitterTwitter »
  • RSS FeedsRSS Feeds »
Ein Tipp von
Veronica

Travelzoo, Las Vegas
Freitag, 4. April 2014
Weitere Tipps von
Veronica Crews