> Von unseren Reise-Experten > Flugangst: Jeder dritte Passagier betroffen

Flugangst: Jeder dritte Passagier betroffen

Die Hollywood-Stars Woody Allen und Cate Blanchett, der HSV-Stürmer Paolo Guerrero und Sänger Enrique Iglesias haben eines gemeinsam: Wie Hunderte Millionen Menschen weltweit leiden Sie an Flugangst.

Die Sympthome dieser Phobie können dabei sehr unterschiedlich sein. Manche Betroffene klammern sich wortlos und wie unter Schock an ihren Sitz. Andere wirken erregt und geraten leicht in Panik. Und einige besteigen erst gar nicht das Flugzeug und nehmen private und berufliche Nachteile in Kauf.

Ebenso vielfältig wie die Symptome sind auch die Ursachen der Phobie. Bei einigen Betroffenen besteht die Angst schon vor dem Einsteigen ins Flugzeug. Grund hierfür kann beispielsweise Unwissenheit sein, durch welche Katastrophenfantasien um mögliche technische Defekte, Pilotenversagen und die Angst um einen daraus resultierenden Flugzeugabsturz hervorgerufen werden.

Bei anderen wird die Panikattake erst durch konfrontation mit außergewöhnlichen Ereignissen ausgelöst. So zum Beispiel durch Zwischenlandungen, Durchstartmanövern, langes Kreisen in Warteschleifen, starke Turbulenzen oder Gewitter.

"So individuell wie die Symptome und Ursachen sind auch die Möglichkeiten, die Flugangst zu überwinden“, erklärt Dahlia Preziosa, Country Managerin der Flugsuchmaschine Fly.com in Deutschland. Während bei leichteren Fällen schon Entspannungsübungen und Ablenkung genügen würden, um einen Flug angstfrei zu überstehen, seien bei anderen Betroffenen Flüge in Begleitung eines Psychologen oder spezielle Anti-Flugangst-Seminare ratsam. "Am besten ist es, sich der Angst schrittweise zu stellen", so Preziosa.

Hier eine Übersicht der besten Tipps und Therapieansätze von Fly.com:

Vor dem Flug

● Besuchen Sie vorher in Ruhe einen Flughafen in Ihrer Nähe und lassen Sie die Atmosphäre auf sich wirken. Dabei können Sie auch die Menschen und ihr Verhalten (Vorfreude, Eile, etc.) beobachten.

● Vermeiden Sie zu Beginn Langstreckenflüge und buchen Sie einen Flug, dessen Dauer zwei Stunden nicht überschreitet.

● Checken Sie bereits am Vorabend online ein. So können Sie entspannt zum Flughafen fahren und haben bereits Ihren Sitzplatz sicher.

● Reisen Sie nicht allein. Eine Begleitung kann Sie ablenken und auf andere Gedanken bringen.

● Versuchen Sie, einen Platz in der vorderen Hälfte des Flugzeugs zu reservieren. Vor den Tragflächen ist es ruhiger, und Sie spüren die Bewegungen des Flugzeugs weniger.

● Wählen Sie bequeme Kleidung für die Reise und vermeiden Sie Kleidungsstücke, die Sie einengen.

An Bord

● Lenken Sie sich ab, indem Sie mit Mitreisenden sprechen, etwas essen oder trinken.

● Während des Flugs helfen Atemübungen bei der Entspannung: Legen Sie Ihre Hand auf den Bauch und atmen Sie ruhig und tief durch die Nase ein und – so lange wie möglich – durch den Mund aus; zwei Sekunden warten und wieder einatmen. Mindestens zehn Mal wiederholen. Alternative: Atmen Sie durch die Nase ein und schließen Sie die Hände dabei zur Faust. Zwei Sekunden warten, ausatmen und die Hände wieder langsam öffnen. Zählen Sie dabei von eins bis sechs und wiederholen Sie die Atemübung so lange, bis Sie einen langsamen, regelmäßigen Rhythmus erreicht haben.

● Setzen Sie die Flugbegleiter über Ihre Aviophobie in Kenntnis. Diese werden alles tun, um Ihnen den Flug so angenehm wie möglich zu gestalten

● Trinken Sie viel, die Luft an Bord ist sehr trocken. Zu empfehlen sind stilles Wasser oder Säfte. Verzichten Sie auf Alkohol oder Kaffee, denn diese Getränke wirken in diesen Höhen besonders stark und steigern Ihre Nervosität.

Seminare gegen Flugangst

● Einige Fluggesellschaften wie beispielsweise die Lufthansa bieten mehrtägige Seminare an. Sie werden von qualifizierten Diplom-Psychologen und Piloten geleitet und schließen einen Linienflug mit psychologischer Betreuung ein.

● Die Seminare finden an mehreren größeren Flughäfen statt. Sie sind sowohl online als auch telefonisch buchbar und kosten bei der Lufthansa etwa 780 Euro.

Weitersagen

  • Bookmark and Share
  • FacebookFacebook »
  • TwitterTwitter »
  • RSS FeedsRSS Feeds »
Ein Tipp von
Carolin

Travelzoo, (Fly.com) Deutschland
Freitag, 6. Januar 2012
Weitere Tipps von
Carolin Kröniger