> Von unseren Reise-Experten > Die Top 5: Chicagos geheime Sehenswürdigkeiten

Die Top 5: Chicagos geheime Sehenswürdigkeiten

“The Windy City”, wie Chicago im Volksmund genannt wird, hat viele Gesichter. Die Millionenmetropole am Michigansee lässt sich nur schwer in Kategorien pressen. Wer als Besucher nichts verpassen will, sollte unseren Expertentipps vertrauen. Unsere Kollegin aus Chicago hat Ihnen die Top 5 geheimen Sehenswürdigkeiten zusammengestellt.

Millennium Park: Wenn Sie Kurs auf die Cloud Gate Skulptur nehmen (auch bekannt als „die Bohne“), um sich einen Erinnerungsschnappschuß zu sichern, sollten Sie früh aufstehen. „Zum einen vermeiden Sie lange Warteschlangen – und Sie haben die Chance die Skyline bei aufgehender Sonne zu bewundern - ein absoluter Geheimtip. Denn diese spiegelt sich besonders schön in der „Bean“-Skulptur, verrät  Reiseexpertin Gia Teolis.

In Chicago liebt man es darüber zu diskutieren, wer die beste Pfannenpizza der Stadt auf den Teller bringt. Gino's, Giordano's, Lou Malnati's…die Liste lässt sich mühelos weiterführen. Doch neben der regionalen Köstlichkeit sprießt und gedeiht die kulinarische Szene der Stadt. Chefköche wie Rick Bayless und Stephanie Izard sind mit dafür verantwortlich, dass Chicago „die fortschrittlichste Stadt in Sachen Kulinarik“ ist, bestätigt Deal-Experte Mark Fredenburg. Ein Besuch in den oben erwähnten Restaurants lohnt sich.

Das Reisemagazin Travel + Leisure wählte Chicago 2012 unter die drei ersten "America's Favorite Cities“ in der Kategorie Theater, Museum und Musik. Viele Stücke laufen testweise in Chicago, bevor diese in New York aufgefürt werden und es an den Broadway schaffen. „Besucher sind oftmals überrascht darüber, wie viele hochwertige Produktionen in Chicago laufen“, bestätigt Travel-Profi Chris Vassil. Aktuelle Specials für Kulturveranstalungen in Chicago finden Sie hier.

Für ein authentisches Reiseerlebnis sollten Sie auch außerhalb von Downtown auf Entdeckungstour gehen. Lincoln Park, Bucktown, Hyde Park und Pilsen sind nur einige Viertel, die einen Abstecher lohnen. Chicagokenner Kevin Kitchen rät: „Machen Sie es wie die Einheimischen und hüpfen Sie auf den Zug der Linie „L“ oder nehmen Sie die braune Linie hoch nach Belmont, um einen hinreißenden Blick über die Stadt zu erhaschen.“

„Besucher hören hier den besten Blues und Jazz – und das jede Nacht, an jedem Wochentag!“ schwärmt Deal Experte Karl Klockars. Für ehrlichen Live-Sound und gute Drinks empfiehlt der Reiseprofi Clubs wie Metro, Empty Bottle, Double Door, Buddy Guy's and Kingston Mines.  

Weitersagen

  • Bookmark and Share
  • FacebookFacebook »
  • TwitterTwitter »
  • RSS FeedsRSS Feeds »
Ein Tipp von
Hilary

Travelzoo, Chicago
Montag, 18. März 2013
Weitere Tipps von
Hilary Solan