> Von unseren Reise-Experten > Mit dem Auto zu den schönsten Ecken Mallorcas

Mit dem Auto zu den schönsten Ecken Mallorcas

Wer bei Mallorca nur an Bier und Ballermann denkt, der verkennt die Vielfalt der größten Balearen-Insel. Von verwunschenen Tropfsteinhöhlen über malerische Weingüter bis hin zu historischen Orten – Mallorca hat eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, Kulturschätzen und Ausflugszielen, die nur auf neue Entdecker warten. Mit dem Auto oder Roller erkunden Sie die schönsten Plätze der Insel mühelos  und machen sich ein ganz eigenes Bild von der Balearen-Insel.

Hier sechs Ausflugs-Tipps für Ihren nächsten Inseltrip:

Mallorca ist berühmt für seine Mandelblüte, die jedes Jahr eine Vielzahl von Touristen anlockt. Von Ende Januar bis Mitte März blüht die Insel vielerorts in zartem Rosa und Weiß – den Blütenfarben der Bitter- und Süßmandel. Die meisten Mandelbäume befinden sich im Westen Mallorcas – so zum Beispiel zwischen Mallorcas Hauptstadt Palma und Port d`Andratx. Aber auch im Südosten der Insel kann man die Blütenpracht im Ortsdreieck Llucmajor, Cala Figuera und Colonia Sant Jordi bewundern.

Eine weitere Natur-Attraktion erleben Sie im Bontanicactus, dem Botanischen Garten im Süden der Insel, nahe des Ortes Sea Salines. Auf rund 50.000 Quadratmetern mit künstlich angelegtem See kann man rund 400 Pflanzen- und 10.000 Kakteenarten bestaunen. Ein kleinerer Teil des Gartens widmet sich der einheimischen Flora und zeigt unter anderem Oliven-, Granatapfel-, Zypressen- und Eukalyptusbäume. Geöffnet ist der Park täglich zwischen 9 und 18 Uhr. Nähere Informationen finden Sie unter www.botanicactus.com

Ein anderes Naturschauspiel bietet das Tropfsteinhöhlensystem Coves d’Artà, die im Nordosten liegen. Den Eingang findet man an der Südseite des Cap Vermell. Zu besichtigen ist das Höhlensystem jedoch nur im Rahmen einer Führung entlang eines elektrisch beleuchteten Weges. Nähere Informationen über die Führungen finden Sie unter  http://www.cuevasdearta.com/de/ Im noch berühmteren Höhlensystem Coves del Drac, den so genannten Drachenhöhlen, finden Sie auf Länge von 25 Metern Länge und in 25 Metern Tiefe nicht nur Stalagmiten und Stalaktiten sondern auch den größten unterirdischen See Europas. Nähere Informationen über die Führungen finden Sie unter http://www.cuevasdeldrach.com/.

Wenn Ihnen der Sinn nach Historischem steht, bietet sich ein Besuch des kleinen Städtchens Pollença an der gleichnamigen Bucht an. Über den Dächern von Pollença thront das imposante Castell del Rei, eine Felsenburg aus dem Mittelalter und Nationalmonument der Insel. Aber auch die Steinbrücke Pont Romà und das Kloster Ermita de Nostra Senyora del Puig sind Zeugnisse längst vergangener Zeiten.

Die Lebensart Mallorcas lernen Sie hingegen am besten auf dem Weingut La Granja im westlichen Teil kennen. Das Gut wurde zu einem beeindruckenden, historischen Freilichtmuseum ausgebaut. Nicht weit von La Granja liegt Son Marroig, ein Herrenhaus aus dem 16. Jahrhundert, das heute ebenfalls ein Museum ist.

Ein weiterer Höhepunkt Ihrer Tour sollte natürlich auch die Hauptstadt Palma de Mallorca sein. Die berühmteste Sehenswürdigkeit ist die gotische Kathedrale La Seu, die als eine der schönsten Kirchen der Welt gilt. Aber auch die Altstadt selbst ist mit ihrem Königs-Palast und ihren engen Gassen einen Besuch wert.

Dieser Artikel enstand in Kooperation mit der Sixt Autovermietung und wurde zuerst im Sixtblog veröffentlicht.

Passende Angebote für Ihren Urlaub auf Mallorca finden Sie unter unserer Websitekategorie Balearen und Kanaren.

Weitersagen

  • Bookmark and Share
  • FacebookFacebook »
  • TwitterTwitter »
  • RSS FeedsRSS Feeds »
Ein Tipp zu
Gesa

Travelzoo, Hamburg
Donnerstag, 30. Mai 2013
Weitere Tipps von
Gesa Rathke