> Von unseren Reise-Experten > Promis, Hippies und Karibikflair

Promis, Hippies und Karibikflair

Glasklar ist das Wasser und schimmert in einer Orgie von Blautönen, mal türkis, mal himmelblau – Formentera verlegt die Karibik ins Mittelmeer. Und eigentlich wäre allein das schon Grund genug, die kleine Schwester von Ibiza mal zu besuchen.

1. Die Insel hat karibisches Kaliber
Das Meer ist glasklar und schimmert in einer Orgie von Blautönen – mal türkis, mal himmelblau –, die Strände scheinen endlos. Und all das hat einen guten Grund: nämlich die Neptungraswiesen, die unter Wasser rund um die Insel eine natürliche Kläranlage bilden. Sie reinigen das Meer und unterstützen die Sandablagerungen an der Küste.

2. Einer der Top-Ten-Strände der Welt liegt hier
Die Reise-Community von Tripadvisor hat den Playa de Ses Illetes im Norden der Insel unter die 25 schönsten Strände der Welt gewählt – und zwar auf Platz 6! Doch auch die anderen Strände der Insel sind ein Traum. Wem die hingegen nicht genügen sollten, der wandert bis zum Ende der kilometerlangen Landzunge und watet dort – bis zur Brust im Wasser – hinüber zur Robinson-Insel Espalmador. Dort wartet „Platja de S'Alga”, ein weiterer Traumstrand.

Lesen Sie mehr über die Gründe für einen Besuch auf Formentera. TRAVELBOOK nennt noch sieben weitere Gründe.

Weitersagen

  • Bookmark and Share
  • FacebookFacebook »
  • TwitterTwitter »
  • RSS FeedsRSS Feeds »
Ein Tipp von
Michael

Travelzoo, Hamburg
Mittwoch, 26. März 2014
Weitere Tipps von
Michael Schröder