> Von unseren Reise-Experten > Österreich kontrolliert wieder seine Grenzen

Österreich kontrolliert wieder seine Grenzen

Wer Österreich Anfang Juni bereisen möchte, muss sich auf Grenzkontrollen einstellen. Nach Angaben von handelsblatt.com kündigte das Innenministerium in Wien eine zeitlich begrenzte Aufhebung des Schengen-Abkommens an, welches seit 1985 Staatsangehörigen von Mitgliedstaaten das ungehinderte passieren von Grenzen ermöglicht.

Grund für diese Maßnahme ist eine Wirtschafts- und Politikkonferenz in Wien, zu der Staats- und Ministerpräsidenten unter anderem aus Osteuropa und Asien erwartet werden. Und eben jene gilt es durch verschärften Kontrollen zu beschützen.

Insbesondere Touristen aus dem Osten Europas sollen Zeitungsberichten zufolge verstärkt überprüft werden, so dass bei der Anreise mit Wartezeiten gerechnet werden muss. Erste Kontrollen sind zwischen dem 4. und 9. Juni geplant.

Zu der zweitägigen regionalen Veranstaltung des World Economic Forum (WEF) aus Davos werden unter anderem Staatspräsidenten aus Kirgisien, Tschadschikistan, Slowenien und Lettland sowie Ministerpräsidenten aus Ungarn, Kroatien und der Ukraine erwartet. Ziel ist eine konstruktive Diskussion über die wirtschaftliche Entwicklung in Osteuropa und in den asiatischen Nachfolgestaaten der Sowjetunion.

Weitersagen

  • Bookmark and Share
  • FacebookFacebook »
  • TwitterTwitter »
  • RSS FeedsRSS Feeds »
Ein Tipp zu
Gesa

Travelzoo, Hamburg
Donnerstag, 26. Mai 2011
Weitere Tipps von
Gesa Rathke