Essen auf Reisen: Das können Sie bedenkenlos genießen

Von
Reise-Expertin, Hamburg
Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Reisen ist toll: Es ist das Tor zu neuen Erfahrungen, spannenden Abenteuern und fremden Kulturen. Jedoch ändern andere Länder auch die alltägliche Routine – und damit die Essgewohnheiten. Unsere amerikanischen Kollegen haben mit der dortigen Gesundheitsexpertin Nathalie Drugan gesprochen um herauszufinden, wie Sie auf Reisen gesund und munter bleiben.

Vorbereitung ist alles

„Der beste Weg um einer mögliche Lebensmittelinfektion vorzubeugen , ist den Körper auf die Umstellung vorzubereiten.“, sagt Drugan. Sie rät dazu, das Immunsystem im Voraus durch viel Schlaf und gesunde nahrhafte Lebensmittel zu stärken. „Dunkle Blattgemüse wie Kohl und Spinat sind zwei der besten Lebensmittel, um Krankheiten zu bekämpfen. Ich bin ein großer Fan von grünen Shakes – werfen Sie einfach einige gefrorene Bananen und Beeren, Braunkohl oder Spinat und Kokosnusswasser in einen Mixer. Fertig ist der keimbekämpfende Shake.“

Snacks einpacken

Die bessere Alternative zu Chips, Süßem, frittiertem Essen und zuckerhaltigen Getränken an Flughäfen sind selbst eingepackte gesunde Mahlzeiten. „Am besten packen Sie sich Snacks ein, die sich auch außerhalb des Kühlschranks einige Zeit halten“, so Durgan. Ihre Tipps sind beispielsweise Früchte wie Äpfel, Bananen und Birnen, eine Packung Nüsse, Studentenfutter, Müsliriegel oder geschmierte Brote. Falls Sie doch etwas am Flughafen kaufen wollen, sehen Sie sich erstmal die verschiedenen Möglichkeiten an. „Bevor Sie geradewegs zum ersten Fastfood Restaurant laufen, schauen Sie sich erstmal um, ob Sie weiter hinten einen Feinkostladen oder wenigstens einen Laden mit nicht frittierten Snacks oder Sandwiches finden.“

Wasser, Wasser, Wasser

Flugzeugkabinen sind – mit weniger als 3% Luftfeuchtigkeit – notorisch trocken. „Dehydration kann Ihre Reise dank Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit, trockener Haut, gereizten Augen und Verstopfung schnell zu einem unerfreulichen Ereignis werden lassen.“, weiß Drugan. Sie rät dazu, vor, während und nach dem Flug genügend Flüssigkeiten zu trinken, um den Körper ständig mit Feuchtigkeit zu versorgen. Vermeiden Sie zuckerhaltige Erfrischungsgetränke, Kaffee und Alkohol – diese verschlimmern nur die Dehydration und führen zu Jetlag. „Trinken Sie lieber genug Wasser“, rät Durgan. „Auch Kokosnusswasser wirkt sich positiv auf den Elektrolythaushalt aus.“

Tun Sie Ihrem Magen etwas Gutes

Sollten Sie anfällig für die Reisekrankheit sein, vermeiden Sie alle Lebensmittel, die dies noch begünstigen – lassen Sie die Finger von Alkohol, Koffein und fettreichem Essen. Drugan empfiehlt Imgwer, um gegen eine Mageverstimmung anzukämpfen: „Trinken Sie Ingwertee, streuen Sie Ingwer über Ihre Mahlzeit, kauen Sie kristallisierten Ingwer um Übelkeit vorzubeugen.“

Orientieren Sie sich an den Einheimischen

Lange Schlangen und Wartezeiten sowie einheimische Gäste im Restaurant sind oft ein sehr gutes Anzeichen für frisches, leckeres und vertrauenswürdiges Essen. „Suchen Sie sich saubere Restaurants mit einladendem Ambiente aus“, rät die Expertin. „Vermeiden Sie wenn möglich Buffets, an denen eine Vielzahl von Menschen von denselben Speisen isst.“

Bei Zweifel lieber vermeiden

Drugans Faustregel lautet: Haben Sie Zweifel an der Frische oder Zusammensetzung der Mahlzeiten, lassen Sie lieber die Finger davon. „Vermeiden Sie unbedingt halb rohe Lebensmittel und Speisen mit verdächtigem Geruch“, warnt sie. Essen Sie nur Lebensmittel, die bei angemessener Temperatur zubereitet wurden. Trinken Sie außerdem nur Wasser aus versiegelten Flaschen, am besten von einer Marke, die Sie kennen oder die Ihnen von Einheimischen empfohlen wurde. Verwenden Sie auch nur solches Wasser zum Zähneputzen und verzichten Sie auf Eiswürfel in Ihrem Cocktail.

Bon Appétit!

Am Wichtigsten: Machen Sie sich nicht verrückt und lassen Sie sich nicht den Spaß am Reisen verderben. Das einheimische Essen ist oft eng mit der fremden Kultur verbunden. Genießen Sie daher Ihr Abenteuer mit allen Sinnen!

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
Schlagwörter: , , ,
Show 0 Comments